News

Sony Xperia S – neues Android-Flagschiff ohne Ericsson

Nach der Trennung von Sony Ericsson präsentiert Sony das neue Xperia S als erstes Handy unter dem eigenen Namen. Gleichzeitig stellt das Handy, das Android 2.3 als Betriebssystem hat, auch das neue Flaggschiff der Modellreihe dar.

Technisch bietet das Xperia S einen Dual-Core-Prozessor mit 1,5 GHz Taktung und ein 4,3 Zoll Display (1280 x 720 Pixel), das dank Mobile BRAVIA Engine und LED-Beleuchtung einen noch besseren Kontrast und kräftigere Farben als herkömmliche LCD-Displays bietet. Die rückseitige 12,1 Megapixel-Kamera ist mit einem LED-Blitz, Autofokus, Bildstabilisator und Lächelerkennung ausgestattet. Videos können mit der vollen HD-Auflösung 1080p aufgenommen werden.

Das Xperia S bietet 1 GB RAM-Speicher, sowie einen festen Speicher von 1 GB, der aber mittels separater Speicherkarten noch um bis zu 32 GB erweitert werden kann. Zudem ist es Playstation-zertifiziert, wodurch speziell dafür entwickelte Spiele vom Android Markt auf dem Handy laufen. Der Internetzugriff erfolgt dank HSPA mit schnellen Datenraten. Die Akkulaufzeit liegt laut Herstellerangabe bei bis zu 420 Stunden Standby-Zeit bzw. 8,5 Stunden Gesprächszeit.

Das Xperia S ist in schwarz oder weiß lieferbar und ist im Laufe des ersten Quartals zu einer Preisempfehlung von 499 Euro im Handel erhältlich.

Weitere Features:

  • Upgrade auf Android 4.0 im Laufe des zweiten Quartals 2012
  • Integrierter Mediaplayer für MP3- und AAC-Dateien
  • Albumcover-Darstellung
  • Geotagging-Funktion
  • Frontkamera mit 1,3 Megapixel
  • WLAN
  • A-GPS
  • Bluetooth
  • DLNA-zertifiziert
|

Weitere News
  ZURÜCK