News

Sony liefert ab November DVB-C2 & DVB-T2-Tuner-Chips

Sony hat zwei integrierte Chipsätze (LSI) für den Empfang von TV-Programmen nach dem optimierten DVB-C2-Standard entwickelt. Die Demodulator-Chips werden direkt an Gerätehersteller verkauft. Neben dem ab November erhältlichen CXD2835ER mit DVB-C/DVB-C2-Empfang bietet Sony ab Dezember auch den CXD2836ER-Chip für den kombinierten DVB-C/C2/T/T2-Empfang an.

Der genaue Start von DVB-C2 im Kabel als auch DVB-T2 über die Antenne sind in Deutschland noch ungewiss. Der mit Sony kooperierende Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hatte bereits 2010 in Berlin erste Tests mit DVB-C2 durchgeführt.

DVB-C2 wurde ebenso wie das bereits via Satellit zum Einsatz kommende DVB-S2 für höhere Bandbreiten zur Übertragungen von HDTV optimiert. Durch das neue Modulationsverfahren (COFDM) und den leistungsfähigen Fehlerschutz (LDPC) soll die maximale Downstreamkapazität im Kabel von heute ca. 5 Gbit/s in einem 862 MHz-Netzwerk auf bis zu 8 Gbit/s erhöht werden können.

|

Weitere News
  ZURÜCK