News

Sony Ericsson stellt neue Android-Phones vor

Auf dem Mobile World Congress hat Sony Ericsson drei neue Smartphones vorgestellt, die auf Android 2.3 basieren. Das Highlight ist sicher das lang erwartete Spielehandy Xperia PLAY, das unter seinem aufschiebbaren 4-Zoll-Touchscreen (854 x 480 Pixel) ein Gamepad verbirgt, das an die Controller der Playstation erinnert. Anstelle der bewährten Analogsticks wurde bei dem Smartphone allerdings ein ovales Touchpad integriert, das mit beiden Daumen bedient werden kann. Dank des schnellen Prozessors mit 1 GHz Taktfrequenz werden auch grafisch anspruchsvolle 3D-Spiele flüssig dargestellt.

Weitere Aussattungsmerkmale des Xperia PLAY sind unter anderem noch eine rückwärtige 5,1 Megapixel-Kamera mit Autofokus und Bildstabilisator, ein Mediaplayer mit Coveranzeige, Bluetooth, die DLNA-Zertifizierung, Internetzugang über WLAN und die Möglichkeit den internen 400 MB-Speicher durch microSD-Karten um bis zu 32 GB zu erweitern. Das Xperia PLAY wird im Laufe des ersten Quartals 2011 in den Farben Schwarz und Weiß zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro erhältlich sein.

Die zwei neuen Modelle Xperia neo und Xperia pro sind weitestgehend baugleich ausgestattet. So wurde hier ein hochwertiger Bildsensor „Exmor R“ verbaut, der auch unter schwierigen Lichtverhältnissen für scharfe Bilder und Videos von der 8,1 Megapixel-Kamera (mit LED-Blitz, Bildstabilisator, Geotagging und Autofokus) sorgt. Diese können über den 3,7 Zoll messende Multitouchscreen betrachtet werden oder über den integrierten HDMI-Anschluß auch direkt an einen TV übertragen werden. Ebenfalls baugleich ist der 1 GHz Snapdragon-Prozessor und der 320 MB große, interne Speicher. Für dessen Erweiterung ist im Lieferumfang bereits eine 8 GB große microSD-Karte enthalten und über separat erhältliche Speicherkarten sind sogar 32 GB möglich.

Der Unterschied der beiden Geräte liegt in der vollwertigen, aufschiebbaren QWERTZ-Tastatur des Xperia pro. Damit und mit bereits vorinstallierten Widgets, die mit einem einzigen Fingertippen die Schreibfunktion öffnen, richtet es sich explizit an Vielschreiber.

Das Xperia neo ist im Laufe des ersten Quartals 2011 in den Farben Blauschwarz, Dunkelrot und Silber für 479 Euro (UVP) erhältlich. Etwas später, nämlich im Laufe des zweiten Quartals 2011 wird das Xperia pro in den Farben Schwarz, Rot und Silber zu einem Preis von 499 Euro (UVP) im Handel erscheinen.

Weitere Features des Xperia neo und Xperia pro:

  • Media-Player mit Darstellung von Albencovern
  • Vorinstallierte Facebook- und YouTube-Applikationen
  • Timescape
  • Bewegungssensor
  • Bluetooth
  • WLAN
  • DLNA-Zertifizierung
  • Zugang zum Android-Market
|

Weitere News
  ZURÜCK