News

Sony: Eine Million PS4 in den USA verkauft – Start nicht frei von Problemen

Sony hat in den USA nach eigenen Angaben seit dem Verkaufsstart am 15.11.2013 innerhalb von 24 Stunden bereits eine Million Playstation 4-Konsolen verkaufen können.

Allerdings gibt es auch bereits erste Berichte über Probleme. So sollen einige Konsolen nur eine blau blinkende Power-Leuchte zeigen und nicht richtig starten oder kein Bild anzeigen. Sony hat dazu bereits einige Tips gegeben, mit denen sich die Konsole eventuell doch starten lässt.

Eine der möglichen Fehlerquellen könnte ein vereinzelter Verarbeitungsfehler der HDMI-Buchse sein, der dazu führt, dass das HDMI-Kabel beim Anschluss beschädigt wird. Wer eine Playstation 4 kauft, sollte daher vorsichtshalber den HDMI-Port vor der ersten Verwendung genau inspizieren. Dieser Fehler soll sich laut Kotaku.com mit wenig Aufwand beheben lassen.

Gegenüber IGN erklärte Sony, dass bislang rund 0,4 Prozent der in den USA ausgelieferten Konsolen von Problemen betroffen sein sollen und dies im Rahmen der Erwartungen für eine solche Produkteinführung liege.

Hierzulande startet der Verkauf der PS4 offiziell am 29.11.2013.

|

Weitere News
  ZURÜCK