News

Sony: Blu-ray Disc-Recorder BDZ-A70 kopiert auf PSP, Walkman und Handy

Sony hat in Japan zwei neue Blu-ray Disc-Recorder vorgestellt. Der mit einer 320 GB-Festplatte ausgestattete BDZ-A70 und der mit einer 500 GB-Festplatte ausgestattete BDZ-T90 sollen in Japan ab dem 30. April erhältlich sein. Die HDTV-Recorder sind sowohl für Aufnahmen im MPEG2- als auch MPEG4-AVC-Format geeignet.

Die Besonderheit des BDZ-A70 sind seine umfangreichen Kopierfunktionen. So bietet der Blu-ray Disc-Recorder die Möglichkeit, Aufnahmen direkt auf die Sony PSP, aktuelle Sony-Walkmen und Handys zu überspielen. Die Transfer-Funktion für Handys wird aktuell nur von einigen wenigen japanischen Modellen von NTT DoCoMo unterstützt. Kopien aus dem Digital-Fernsehen können derzeit nur auf die PSP und die NW-A820-Walkman-Serie transferiert werden.

Die Verbindung wird über den USB-Anschluss des BDZ-A70 hergestellt und über einen Knopfdruck wird eine Aufnahme übertragen. Die Aufnahmen werden dabei auf QVGA-Auflösung reduziert und mit 384 oder 768 kbps encoded. Für die Übertragung einer Stunde 768 kbps-Video auf einen Sony-Walkman soll der Recorder rund vier Minuten benötigen.

Die Kopierfunktion steht nur für Eigenaufnahmen auf dem Recorder zur Verfügung. Es ist also nicht möglich, eine Kopie einer Blu-ray Disc zu erstellen.

Zusätzlich bietet der Sony BDZ-A70 eine Home Server-Funktion: Aufnahmen von der Festplatte lassen sich über ein DLNA-Netzwerk auch in einem zweiten Raum betrachten.

Der Preis für die neuen Sony Blu-ray Disc-Recorder ist nicht bekannt. Wahrscheinlich werden diese aber ohnehin nur auf dem japanischen Markt in den Handel kommen und nicht in Deutschland erhältlich sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK