News

„SkyQ Box“ vorerst ohne Ultra HD-Sender?

Die für diesen Mittwoch erwartete Vorstellung der neuen Set Top Box von Sky in England sorgt bereits im Vorfeld für weitere Spekulationen über das geplante neue Ultra HD-Angebot von Sky. So berichtet z.B. der „Daily Telegraph“, dass der bislang als „SkyQ“ bezeichnete neue Receiver zwar technisch auch für den Empfang von Ultra HD-Sendern geeignet wäre, aber nicht erwartet wird, dass Sky auch direkt ein eigenes Ultra HD-Angebot startet. Das wäre dann ein Unterschied zum Start der Sky HD-Box in 2006, der direkt mit einem eigenen HDTV-Sender-Angebot von Sky begleitet wurde.

Zumindest auf Sky-Abonnenten in England könnte für „SkyQ“ auch eine Preiserhöhung in Form eines neuen „Super-Premium“-Pakets zukommen. Das soll Sky-Chef Jeremy Darroch kürzlich auf einer Investoren-Konferenz in Barcelona angedeutet haben.

Die Vorstellung der neuen Set Top-Box-Generation von Sky wird im Rahmen eines für den 18. November geplanten Events erwartet, welches bereits jetzt in Form eines YouTube-Videos mit dem Slogan „It’s Time to Set Your TV Free“ angeteastert wird. Der Video-Clip gibt keine konkreten Informationen sondern präsentiert nur in Tönen die bisherige Historie der Sky-Technologie in den letzten Jahrzehnten.

Bereits seit Sommer berichten britische Medien immer wieder über die Entwicklung der „SkyQ“-Box für den Ultra HD-Empfang via Satellit, die einen Multi-Tuner für vier gleichzeitige Aufnahmen sowie ein mit dem „Apple TV“ und „Netflix“ vergleichbares Menü-Design haben und Möglichkeiten wie den Video-Transfer auf mobile Geräte bieten soll.

Sky hat dazu zwar noch nichts Konkretes verraten, aber bereits bei Präsentationen die Absicht bekundet, zukünftig eine einheitliche Set Top-Box-Technik in den Ländern einzusetzen, wo Sky sein Pay TV-Angebot vermarktet, also neben England auch Deutschland und Italien. Dennoch richtet sich die Präsentation wohl vorerst primär an den britischen Markt. Dort ist die British Telecom bereits mit einem eigenen 4k-Angebot via IPTV vorgeprescht, was Sky etwas unter Konkurrenzdruck setzt.

Sky Deutschland hat sich bislang zwar noch nicht konkret zum Start eines eigenen Ultra HD/4k-Angebots geäußert. Mit dem Satellitenbetreiber SES wurde aber bereits eine Vereinbarung zur Verbreitung von Sendern in Ultra HD abgeschlossen.

|

Weitere News
  ZURÜCK