News

Sky wird HEVC Advance-Lizenznehmer für Sky Ultra HD

Sky+ Pro

© Sky

Sky wird Lizenznehmer von HEVC Advance und sichert somit die Nutzung des HEVC/H.265-Codecs für Sky Ultra HD ab. Im Unterschied zu den Patenten für frühere Video-Standards wie MPEG2 und AVC/H.264, die über die MPEG LA verwaltet werden, haben einige Patentinhaber wie Dolby und General Electric mit HEVC Advance 2015 einen eigenen Patentpool gegründet, der im letzten Jahr vor allem durch die Forderungen an Video-Anbieter für die Nutzung von HEVC für einige Unruhe in der Branche sorgte. HEVC Advance hat später auf die Kritik reagiert und im Dezember 2015 eine Deckelung für die Nutzung von HEVC eingeführt und verzichtet auch darauf, Lizenzzahlungen für kostenlos angebotene Inhalte einzufordern.

Sky Ultra HD soll im Herbst in Deutschland starten. Sky wird in Deutschland zunächst vor allem auf Live-Sport in Ultra HD setzen und startet mit zwei Sendern in Ultra HD: Auf Sky Sport Bundesliga UHD zeigt Sky je eine Begegnung pro Spieltag der Bundesliga und auf Sky Sport UHD ausgewahlte Spiele der UEFA Champions League in Ultra HD.

Nach Fußball in Ultra HD sollen weiterer Live-Sport sowie Filme und Serien auf Abruf über Sky On Demand folgen. Alle Sky Kunden mit dem Premium-HD-Paket erhalten entsprechend ihrer gebuchten Programmpakete freien Zugang zum Ultra-HD-Angebot von Sky. Sie benotigen dafür einen Ultra-HD-Fernseher und den neuen Sky+ Pro Receiver. Der UHD/4k-fähige Sky+ Pro Receiver ist mit integriertem WLAN, einer 1-Terabyte-Festplatte sowie einer neuen Fernbedienung ausgestattet.

www.sky.de

|

Weitere News
  ZURÜCK