News

Sinkende Blu-ray Disc-Player-Preise setzen kleinere Hersteller unter Druck

Der Preisverfall bei Blu-ray Disc-Playern freut Konsumenten, sorgt aber bei einigen kleineren Herstellern für Probleme. Während aktuelle Modelle mit BD-Live wie z.B. der Samsung BD-P1500 bereits für rund 200 EUR zu haben sind, gestaltet sich der Verkauf von Modellen mit BD 1.1-Profil bereits schwieriger.

Wie das amerikanische Widescreen Review berichtet, stellt Sherwood bereits den Verkauf seines geplanten Blu-ray Disc-Players BDP-6003 in Frage. Die Produktion des Geräts soll zunächst ausgesetzt worden sein und ob das Gerät überhaupt noch auf den Markt kommt, sei bislang noch nicht geklärt.

Bei Oppo Digital soll es laut dem Bericht ausserdem Überlegungen geben, ob der erste Blu-ray Disc-Player BDP-83 noch in diesem Jahr als Profil 1.1-Player mit der Option auf ein Firmware-Update für BD-Live auf den Markt kommen soll oder stattdessen bis zum Frühjahr gewartet wird, um das Gerät direkt als BD-Live-Player zu verkaufen. Der Oppo-Player wurde bereits auf der CEDIA-Messe im September gezeigt, allerdings hat Oppo selbst bislang noch keinen Verkaufsstart für das Gerät angekündigt.

|

Weitere News
  ZURÜCK