News

Sharp produziert „IGZO“-LCD-Panels mit höherer Pixeldichte

Sharp hat in Japan den Produktionsstart seiner neuen „IGZO“-LCD-Panels angekündigt. Diese bieten höhere Auflösungen für Tablets, Notebook-Displays und Monitore/TVs und sollen zugleich weniger Strom verbrauchen. Bei einem 10 Zoll-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln wird eine Pixeldichte von 300 ppi erreicht, bei einem 7 Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 x 1280 sind es noch 217 ppi. Ausserdem wird als Beispiel ein 32 Zoll-Display mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln und einer Pixeldichte von 140 ppi genannt. Laut Ansicht verschiedener Wall Street-Analysten wird Sharp voraussichtlich Lieferant für den ersten Fernseher von Apple werden, der für Ende 2012/Anfang 2013 erwartet wird. Apple könnte somit einer der Kunden für die „IGZO“-Panels werden. Während Sharp konkret nur von Notebook-Displays und LCD-Monitoren als Anwendungsbeispielen spricht wird zumindest angedeutet, dass „Sharp auch dazu beitragen werde, neue Märkte für attraktive neue Produkte zu schaffen“.

|

Weitere News
  ZURÜCK