News

Satellit erstmals führend beim TV-Empfang in Deutschland

Der Satellitenempfang ist in Deutschland laut Angaben des Satellitenbetreibers Astra erstmals der führende Empfangsweg für TV-Programme in Deutschland. Das geht aus den heute veröffentlichten "TV Monitor 2011" hervor, den das Marktforschungsinstitut TNS Infratest im Auftrag von ASTRA durchgeführt hat. Demnach konnte der Satellitenempfang 2011 einen Zuwachs von 5 % auf 17,5 Millionen Haushalte erreichen.

Während bereits 90 Prozent der Haushalte mit Satellitenempfang ihre Programme digital empfangen sind es im Kabel nur 46 Prozent. Ein Hindernis für die Digitalisierung im Kabel ist über viele Jahre die Verschlüsselung der Privatsender gewesen. Diesen Vorteil wird das Satellitenfernsehen allerdings nur noch solange ausspielen können wie die SD-Programme unverschlüsselt via Satellit übertragen werden, da die meisten Privatsender, die bereits in HDTV senden, dafür die Astra-Plattform HD+ nutzen und die Sender dort neben der Verschlüsselung auch noch Restriktionen bei der zeitversetzten Wiedergabe einsetzen.

Das größte Wachstum beim TV-Empfang konnte 2011 IPTV verzeichnen, allerdings auch auf kleinem Niveau: Gerade 1,3 Millionen von rund 38 Millionen TV-Haushalten in Deutschland empfangen derzeit ihr TV-Programm über das Internet. Allerdings steht IPTV damit auch nur 0,5 Millionen TV-Haushalte hinter DVB-T zurück welches in den letzten Jahren trotz viel öffentlicher Promotion gerade noch von rund 1,8 Millionen TV-Haushalten genutzt wird.

Für die Untersuchung wurden im November und Dezember 2011 deutschlandweit 6.000 Interviews geführt.

5,9 Millionen und damit ein Drittel der Satelliten-Haushalte in Deutschland empfangen bereits HDTV. Das ist gut ein Drittel aller Sat-Haushalte. Laut einer weiteren repräsentative Untersuchung von TNS Infratest ist in 20 Prozent aller deutschen Haushalte innerhalb der nächsten zwölf Monate die Anschaffung eines HDTV-Receivers geplant. 18 Prozent wollen sich einen neuen Fernseher kaufen in den heute zumeist ein HDTV-Receiver mindestens für DVB-T/C und oft auch DVB-S2 integriert ist. Den Kauf eines Geräts mit digitaler Aufnahmefunktion (PVR) fassen laut Astra elf Prozent ins Auge.

TV Monitor 2011 – Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

TV-Empfang Deutschland gesamt

(Haushalte in Mio.)

2011

2010

Veränderung

Kabel

17,3

18,2

– 5%

Satellit

17,5

16,7

+ 5 %

DVB-T

1,8

2,0

– 9 %

IPTV

1,3

0,9

+ 36 %

 

Digitaler TV-Empfang Deutschland

(Haushalte in Mio.)

2011

2010

Veränderung

Kabel

7,9

6,8

+ 16 %

Satellit

15,8

13,7

+ 15 %

DVB-T

1,8

2,0

– 9 %

IPTV

1,3

0,9

+ 36 %

 

Digitalisierungsquote*: Anteil der digitalen an alle Haushalten

 

2011

2010

Kabel

46 %

38 %

Satellit

90 %

82 %

 

 

|

Weitere News
  ZURÜCK