News

Samsung übernimmt Boxee (Update)

Samsung hat laut Medienberichten das Technologie-Unternehmen Boxee gekauft. Boxee ist vor allem durch seine Mediencenter-Center-Software bekannt geworden, die 2010 in Zusammenarbeit mit D-Link auch als integrierte Hardware unter dem Namen "Boxee Box" auf den Markt kam. Ende Januar 2012 wurde dann die Entwicklung der reinen Software-Version von "Boxee" eingestellt. Zuletzt hatte Boxee speziell für den US-Markt einen Cloud-PVR zur Aufnahme von Fernsehsendungen entwickelt. Mit welcher Strategie Samsung in Zukunft Boxee fortführen möchte, ist noch nicht bekannt.

Update: Die Übernahme wurde jetzt auch von Boxee selbst bestätigt. Zusammen mit Samsung will man sich jetzt mit der Weiterentwicklung von TV-Produkten beschäftigen. In dem Statement wurde zugleich angekündigt, dass der Cloud DVR-Dienst in den USA bereits am 10. Juli eingestellt werden soll:

We’re pleased to announce that the Boxee team will be joining Samsung.

We started on this journey six years ago, and have been at the forefront of the changing TV and video landscape. We believe that over the next few years the video market will change even more than it has in the past few decades.

Joining Samsung means we will be able to work on products that marry the best hardware and software in the TV space, products that will be used by tens of millions of people and will help to shape the future of TV.

We are excited about the next chapter for our team.

For Boxee users, we’re working behind the scenes to ensure there’s minimal impact to your devices. However, the beta Cloud DVR functionality we provided to certain Boxee TV users will be discontinued on July 10th. You will not have access to your existing recordings after that date. We realize many of you loved the service, and we’re sorry it won’t be available moving forward.

We’re incredibly proud of what we’ve built, and we want to thank you for being a part of our journey.

Sincerely,
Team Boxee

|

Weitere News
  ZURÜCK