News

Samsung: Neue 2015er-TV-Flagschiffe mit „Quantum Dots“ statt OLED?

Laut einem Bericht von cnet wird Samsung voraussichtlich sowohl in diesem als auch dem nächsten Jahr vorerst keine Flachbildschirme mit OLED-Technik auf den Markt bringen. Kim Hyun-seok, Leiter von Samsungs TV-Sparte, hält laut cnet den Zeitpunkt für die Markteinführung derzeit noch für zu früh. Kleine OLED-Bildschirme für Smartphones werden zwar bereits produziert. Für die Massenproduktion großer Bildschirme arbeitet man bei Samsung hingegen noch an einem Druckverfahren, mit dem sich die OLED-Produktion vereinfachen lassen und günstiger werden soll.

Stattdessen will Samsung zunächst seine LCD-Bildschirme mit Ultra HD-Auflösung noch weiter optimieren und setzt dabei auf „Quantum Dots“. Diese bereits von Sony unter der Bezeichnung „Triluminos“ eingeführte Technik soll mit Hilfe von Nanokristallen kräftigere Farben darstellen können und den Qualitätsvorsprung von OLEDs reduzieren. Lange Zeit war für die Produktion solcher „Quantum Dot“ LCD-Fernseher giftiges Kadmium erforderlich. Laut cnet-Informationen von Firmen-Insidern soll Samsung aber inzwischen dieses Problem behoben haben. Erste Samsung-Fernseher mit „Quantum Dot“-Technik könnten demnach auf der CES 2015 vorgestellt werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK