News

RTL will Blu-ray Disc-Kopien unterbinden

Blu-ray Disc-Recorder wie die auf der IFA vorgestellten Modelle von Panasonic bekommen Steine in den Weg gelegt, bevor sie überhaupt im Handel erhältlich sind. Denn immer mehr Sender werden die praktische Nutzung einschränken. Neben ProSiebenSat.1 will auch die RTL-Gruppe das Kopieren von HDTV-Ausstrahlungen der Sender "RTL HD" und "VOX HD" auf Blu-ray Disc-Recorder unterbinden: "Aufgezeichnete Sendungen von RTL HD können nicht auf einem HD-fähigen Datenträger archiviert werden. Eine Aufzeichnung und Archivierung des analogen und digitalen SD-Programmsignals wird allerdings weiterhin möglich sein" erklärt der Sender in einer FAQ im Internet.

Das ist eine Konsequenz aus den bereits sein längerer Zeit von RTL dargelegten Plänen, die Verschlüsselung gleichzeitig mit Restriktionen zu verbinden. So will RTL zwar generell das Aufzeichnen von Sendungen auf HD+ Receivern mit integrierter Festplatte gestatten. Allerdings soll bei diesen Aufzeichnungen die Wiedergabe nur in Echtzeit möglich sein. Damit will RTL das Überspringen von Werbeblöcken unterbinden. Das Vor- und Zurückspulen wird aber nicht nur während der eigentlichen Werbung sondern während der gesamten Wiedergabe unterbunden. Denn derzeit ist es technisch noch nicht möglich, über Steuersignale die Blockade der "Trick Modes" zeitgenau zu aktivieren und deaktiveren.

Selbst bei CI Plus, der umstrittenen Erweiterung des CI-Standards, die eigentlich primär deswegen entwickelt wurde, um die Interessen der TV-Sender zu schützen, hat man sich bei der Entwicklung in erster Linie darauf konzentriert, Restriktionen bei der Aufzeichnung selbst zu ermöglichen. Doch erst vor wenigen Wochen haben die Sender erklärt, dass ihnen vor allem das "Ad Skipping" ein Dorn im Auge ist für das CI Plus derzeit noch keine Lösung bietet. Vorerst sind aber erst einmal gar keine Aufnahmen möglich. Denn bislang sind noch gar keine Receiver für HD+ erhältlich, die in der Lage sind, die HDTV-Sendungen auch aufzuzeichnen.

Für die ab 2010 erwarteten CI-Plus-Module kündigt RTL ebenfalls bereits Einschränkungen an: "Bei Endgeräten mit integrierter Festplatte, die über eine CI Plus-Schnittstelle und einem entsprechenden CI Plus-Modul RTL HD entschlüsseln, wird das längerfristige Aufzeichnen zunächst nicht gestattet sein". Allerdings soll zeitversetzte Wiedergabe einer Aufnahme (Time-Shift) nutzbar bleiben.

|

Weitere News
  ZURÜCK