News

RTL startet eigenen Musiksender „Dooloop“ – und der ist sogar richtig gut

RTL startet mit „Dooloop“ einen eigenen Musiksender. Das neue Angebot ist über Fernseher mit HbbTV abrufbar, aber auch direkt im Internet via www.dooloop.tv nutzbar.

Doolop ist interaktiv. Gefällt einem ein Titel nicht, kann man durch einen Tastendruck zum nächsten wechseln und es gibt auch Genre-Kanäle für die Sparten „Pop“, „Rock / Alternative“,“Indie“, „Hip Hop/Rap“, „Dance/Electro“ sowie  „R&B /Soul“. Ausserdem kann man direkt nach bestimmten Künstlern oder Titeln suchen. Ausserdem gibt es die Möglichkeit, sich bei einem Titel ähnliche Künstler anzusehen. Die Internetvariante bietet hier noch etwas flexiblere Möglichkeiten als die HbbTV-Variante auf dem Fernseher.

Die Bildqualität ist etwas uneinheitlich. Sie schwankt zwischen „Fast HD“-Niveau und VHS. Das liegt aber auch oft am Alter der Videos, die teilweise sehr aktuell sind, aber auch einige Jahre in die Musikgeschichte zurück gehen. Dabei findet man sogar einige Exoten, die selbst auf YouTube schwer zu entdecken sind.

Die Tonqualität ist aber überwiegend recht gut. Bei der Zusammenstellung der Playlists arbeitet RTL mit last.fm zusammen.

Zwischen den Video-Clips gibt es recht häufig 20-30 Sekunden Werbung, die nicht übersprungen werden kann.

|

Weitere News
  ZURÜCK