News

Raspberry Pi 2: Mini-HTPC jetzt mit Quad Core-CPU zum gleichen Preis & Windows 10 (Update II)

Raspberry Pi 2

Die Raspberry Pi Foundation hat ihren Mini-Rechner „Raspberry Pi“ überarbeitet und bietet diesen jetzt mit einer Quad Core-CPU zum gleichen Preis von 35 USD (ca. 31 EUR) an. Der „Raspberry Pi 2 Model B“ soll laut „The Register“ mit seinem Broadcom BCM2836 900MHz-Chip ungefähr die sechsfache Leistung der bisherigen B+ Version bieten. Das Kernstück sind vier ARMv7 Cortex-A7-Kerne mit 1GB RAM. Das sonstige Platinenlayout wurde nicht verändert.

Der Raspberry Pi ist ziemlich universell einsetzbar und aufgrund des niedrigen Preises vor allem als Mini-HTPC mit der Kodi (XBMC) Mediacenter-Software beliebt. Dank eines eigenen Grafik-Chips kann der Raspberry Pi auch Full HD-Video sauber abspielen. Die Beschleunigung der neuen Quad Core-CPU dürfte vor allem bei der Navigation bemerkbar sein.

Ausserdem soll der Raspberry Pi 2 Model B jetzt auch als richtiger PC nutzbar sein. Prinzipiell konnte man zwar auch das bisherige Modell mit einer speziellen Linux-Distribution wie Raspian nutzen. Das machte aber nur für einfache Server-Dienste Sinn, weil das Handling der Benutzeroberfläche doch recht träge wirkte.

Update: Microsoft hat heute angekündigt, dass auch Windows 10 für den Raspberry Pi 2 veröffentlicht werden soll. Die angepasste Windows 10-Version soll im Verlauf des Jahres für Mitglieder von Microsofts „Windows Developer Program for IoT“ kostenlos verfügbar gemacht werden. Microsoft erhofft sich davon anscheinend die Entwicklung vieler „Internet of Things“-Projekte auf der Windows 10-Plattform. Und die Nutzer werden sicherlich davon profitieren, dass sie aufgrund des Microsoft-Engagements beim „Raspberry Pi“-Projekt noch ganz neue Möglichkeiten für die Verwendung des Mini-Rechners bekommen.

Update II: Inzwischen bieten bei amazon.de auch die ersten Drittanbieter den neuen Quad Core Raspberry Pi 2 an. Je nach Ausführung ist der Raspberry Pi 2 ab 42,90 EUR erhältlich. Bei den Angeboten ist teilweise noch ein Kühlkörper für den Broadcom-Chip dabei. Die Händler weisen darauf hin, dass für das neue Modell neue Software-Images erforderlich sind, um Betriebssysteme auf microSD-Karten zu installieren.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK