News

Psystar verkauft Mac OS-PCs mit Blu-ray Disc

Was Apple selbst nicht anbieten will, kommt jetzt von der Konkurrenz: Der PC-Anbieter Psystar kündigt heute den Verkaufsstart erster Rechner mit installiertem Mac OS X-Betriebssystem und Blu-ray Disc-Laufwerk an. Psystar verkauft seine Rechner mit der von Apple ebenfalls nicht angebotenen nVidia 9800GT-Video-Beschleuniger-Grafikkarte und Blu-ray Disc-Laufwerk in den USA über seinen Online-Shop.

Psystar-Chef Rudy Pedraza kritisert Apples Entscheidung, vorerst auf die Blu-ray Disc-Unterstützung zu verzichten und verweist darauf, dass andere Betriebssysteme Blu-ray bereits unterstützten und neben Filmen die 25 GB-Discs sich auch als Speichermedium eignen. Der Online-Shop von Psystar zeigte sich dem ersten Ansturm allerdings nicht gewachsen und war zeitweise nicht erreichbar.

Mit welchem Software-Player die Blu-ray Discs auf den Psystar-Rechnern abgespielt werden sollen, erwähnte der Hersteller in seiner Ankündigung nicht. Apple selbst bietet in Mac OS X bislang nur DVD-Unterstützung und geht gegen den Verkauf der Psystar-Rechner mit Mac OS auch rechtlich vor, hat den Verkauf dieser Geräte aber bislang noch nicht unterbinden können. Nach dem Willen von Apple soll Mac OS ausschließlich auf Mac-Rechnern benutzt werden dürfen.

|

Weitere News
  ZURÜCK