News

PlayReady 3.0: Neuer Kopierschutz für Ultra HD/4k-Filme auf Windows 10-PCs

Laut einem Bericht der PC World plant Microsoft für Windows 10 ein neues Kopierschutz-System. „PlayReady 3.0“ soll ein hardware-basiertes Digital Rights Management-System einführen, welches das Abspielen von Videos in Ultra HD/4k-Auflösung auf Geräten ohne entsprechende Technik unterbindet. Microsoft arbeitet dem Bericht zufolge bei der Entwicklung mit Grafikchipherstellern wie Intel, AMD, Nvidia und Qualcomm zusammen, die sicherstellen sollen, dass ausserhalb einer sogenannten „Trusted Execution Environment“ (TEE) an keiner Stelle des Systems unverschlüsselte und unkomprimierte Video-Daten verfügbar sein sollen. Geräte ohne PlayReady 3.0-Technik sollen entsprechende geschützte Videos entweder gar nicht oder nur mit niedrigerer Auflösung abspielen. Die Akkulaufzeiten mobiler Geräte sollen durch die Hardware-Verschlüsselung von PlayReady 3.0 aber nicht beeinflusst werden. Für die drahtlose Übertragung soll die Ausgabe an Miracast-Geräte möglich sein. Wann genau PlayReady 3.0 auf den Markt kommt, ist noch offen.

|

Weitere News
  ZURÜCK