News

Offiziell: Pioneer beendet TV-Produktion

Pioneer hat heute in Japan offiziell bekannt gegeben, dass das Unternehmen bis März 2010 komplett aus dem TV-Geschäft aussteigen wird. In dem Zusammenhang sollen Produktionsstätten in Großbritannien und den USA geschlossen und rund 10.000 Mitarbeiter weltweit entlassen werden. Es werden keine neuen TV-Geräte mehr entwickelt. In England soll die TV-Produktion im Februar und in den USA im April eingestellt werden. Pioneer erwartet für das Ende des noch bis Ende März laufenden Geschäftsjahrs einen Verlust von 130 Milliarden Yen (ca. 1.1 Milliarden EUR).

Der gesamte Pioneer-Geschäftsbereich "Home Electronics" soll umstrukturiert werden. Trotz des Stopps der TV-Produktion bleibt Pioneer der Unterhaltungselektronik aber treu: Im Blu-ray Disc/DVD-Player-Bereich plant Pioneer ein Joint Venture für das bisher aber noch kein Partner genannt wurde. Weiterentwickelt werden sollen Audio-Produkte, DJ-Equipment und Set Top-Boxen für Kabel TV.

Trotz der gegenwärtigen schlechten Konjunktur sieht Pioneer langfristig Perspektiven im Auto-Elektronik-Geschäft, für das Pioneer bis 2011 Erholungstendenzen erwartet. Hier will Pioneer u.a. Geräte mit Blu-ray Disc-Laufwerk und Netzwerk-Anschluss entwickeln und auch im Bereich Auto-Telematik expandieren.

Im letzten Jahr hatte Pioneer bereits angekündigt, die eigene Plasma-Panel-Produktion einzustellen und stattdessen Panels von Panasonic für die eigenen TV-Geräte einzukaufen. Mit dem kompletten Rückzug von Pioneer aus dem TV-Geschäft verschwindet einer der innovativsten Plasma TV-Hersteller vom Markt. Wie lange die aktuellen "Kuro"-Modelle noch im Handel erhältlich sein werden, ist nicht bekannt.

www.pioneer.de

 

 

|

Weitere News
  ZURÜCK