News

Philips: Weiterer Cinemascope-TV „Cinema 21:9 Gold“

Philips hat den „Cinema 21:9 Gold“ vorgestellt. Auf einer Bilddiagonale von 50 Zoll zeigt der LCD/LED-TV Bilder im Cinemascope-Format – optional auch in 3D. Dafür setzt Philips bei diesem preiswerterem Modell ebenso wie der neuen 7000er-Serie nicht mehr auf aktive Shutterbrillen sondern verwendet im Bildschirm einen Polarisationsfilter der die Verwendung mit passiven Polarizer-Brillen ermöglicht.

Neu ist wie bei allen 3D-Fernsehern des 2011er-Jahrgangs von Philips auch eine 3D-Konvertierung von konventionellem 2D-Videomaterial. Erreicht wird dies durch Software, die auch sicherstellen soll, dass Untertitel in einer konstanten Tiefenebene angezeigt und Fehler, wie beispielsweise das Hervortreten von Teilen des Hintergrunds, vermieden werden. Außerdem ist eine Einstellung der 3D-Darstellungstiefe, also der Stärke des 3D-Effekts, möglich.

Die breite Bildfläche des „Cinema 21:9 Gold“ wird auch noch für weitere neue Features genutzt: Dank des gegenüber herkömmlichen 16:9-Geräten um ein Drittel breiteren Bildes und den Philips Smart TV-Funktionen können z.B. mit dem Cinema 21:9 Gold z.B. Fußballergebnisse im Internet aufgerufen oder mit Freunden über Facebook oder Twitter kommuniziert werden, während gleichzeitig ein Spielfilm oder eine TV-Sendung auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Der Cinema 21:9 der Gold-Reihe wird zusätzlich zum 2010 erschienenen Top-Modell der Platinum Reihe mit einer Bilddiagonale von 58 Zoll verfügbar sein. Neben dem 50 Zoll-Bildschirm gehören zur Ausstattung eine EDGE-LED-Hintergrundbeleuchtung, 100 Hz-Technologie und die Pixel Precise HD-Bildverarbeitung. Mit Ambilight Spectra 2 lässt sich ausserdem ein Ambientlicht von beiden Seiten des Fernsehers auf die rückwärtige Wand projizieren welches den Bildschirm so noch größer wirken lassen soll, Via Philips Net TV stehen bei dem Cinema 21:9 der Gold Serie Online-Dienste wie Videotheken und Mediatheken der TV-Sender zur Verfügung. Mit der USB-Recording-Funktion lässt sich ausserdem das TV-Programm digital aufzeichnen.

Der „Cinema 21:9 Gold“ soll ab Juli im 50 Zoll-Format erhältlich sein. Der genaue Verkaufspreis ist noch offen, er soll aber unterhalb des größeren Platinum-Modells liegen.

www.philips.de

|

Weitere News
  ZURÜCK