News

Philips: Neue „Aurea“-TVs mit integriertem DVB-T-HDTV-Tuner und DLNA-Streaming

Philips stellt auf der IFA die zweite Generation seiner „Aurea“-LCD-TV-Serie vor. Im Unterschied zum klassischen „Ambilight“, welches das Licht nur zu den Seiten und nach hinten abstrahlt, sind in den Aurea-Fernsehern auch Beleuchtungselemente eingebaut, die den Rahmen des Fernsehers beleuchten (siehe Test).

Die neue Aurea 9900-Serie, deren Verkaufsstart für den September geplant ist, besteht zunächst aus zwei Modellen: Dem 42 Zoll-Fernseher 42PFL9903D für 3.699,99 EUR und dem 37 Zoll-Modell 37PFL9903D für 3.199,99 EUR.

Die Geräte sind sogar in der Lage, HDTV-Programme zu empfangen. Der integrierte DVB-T-Tuner ist zumindest darauf vorbereitet. Mangels HDTV-Angebot in Deutschland, für das aber auch noch keine konkrete Planungen gibt, wird man in Deutschland aber kein HDTV mit diesem Tuner empfangen können. Erst für das kommende Jahr sind erste Modelle von Philips mit integriertem HDTV-Tuner für den Kabelempfang zu erwarten.

Die beiden Fernseher sind mit einem USB-Anschluss ausgestattet und können darüber hinaus auch Musik und Video-Dateien aus einem DLNA-Netzwerk abspielen. Als Formate werden MPEG1 und MPEG2 sowie MP3 und JPG-Foto unterstützt. Zum Anschluss von HDTV-Geräten stehen insgesamt vier HDMI 1.3-Eingänge zur Verfügung.

Zur technischen Ausstattung der beiden Full HD-Fernseher gehören die Perfect Pixel HD-Engine sowie 100 Hz-Technik mit einer Verzögerungszeit von 2 ms. Der dynamische Kontrast wird mit 30.000:1 angegeben.

Ebenfalls im September beginnt ausserdem der Verkaufsstart des neuen Topmodells der „Ambilight“ 9700er-Serie, dem 52 Zoll-Fernseher 52PFL9703D für 3.699,99 EUR. Auch dieser LCD-TV ist für DLNA-Streaming geeignet und mit vier HDMI-Eingängen ausgestattet. Die kleineren Modelle der 9700-Serie im 47 und 42 Zoll-Format sind bereits im Handel erhältlich.

|

Weitere News
  ZURÜCK