News

Philips besiegelt Verkauf der TV-Sparte

Philips hat den bereits im April angekündigten Verkauf seiner TV-Sparte an den TPV-Konzern aus Hong Kong auf den Weg gebracht. Zusammen mit TPV, die bereits vor einigen Jahren die Monitor-Sparte von Philips übernommen haben, gründet Philips ein Joint Venture an dem Philips 30 Prozent der Anteile halten wird. Der Abschluss des Geschäfts wird für das erste Quartal 2012 erwartet.

3500 Mitarbeiter aus den Philips-Entwicklungs- und Produktionsabteilungen werden in das Joint Venture übernommen. TPV erhält auch das Recht, den Philips-Markennamen für zunächst fünf Jahre mit Option auf eine Verlängerung von weiteren fünf Jahren zu verwenden und wird für diese Lizenz 2,2 Prozent des Umsatzes jährlich an Philips zahlen.

Philips unterstützt das neue Unternehmen u.a. durch eine einmalige Werbe-Unterstützung in Höhe von 185 Millionen EUR.

Der niederländische Elektronikkonzern will sich zukünftig auf die Bereiche Health Care, Beleuchtung und „Consumer Lifestyle“ konzentrieren, der auch die verbleibende Unterhaltungselektronik von Philips beinhaltet.

|

Weitere News
  ZURÜCK