News

Panasonic, Samsung, Sony und XPand 3D planen einheitliche 3D-Brillen

Panasonic, Samsung, Sony und XPand 3D haben heute den Start der gemeinsamen „Full HD 3D-Brillen Initiative“ angekündigt. Die Absicht hinter der Kooperation ist die Enwticklung eines neuen Technologiestandards für aktive 3D-Brillen für Endverbraucher. Innerhalb dieser Vereinbarung werden die Unternehmen zusammen die Entwicklung und Lizensierung einer funkgesteuerten aktiven 3D-Brillentechnologie vorantreiben. Diese beinhaltet Funk-Systemprotokolle zwischen aktiven 3D-Brillen für End-verbraucher und 3D-Bildschirmen wie Fernsehern, Computermonitoren, Projektoren sowie 3D-Kinos, die aktive XPAND Shutterbrillen nutzen.

Die Standardisierung soll zusätzlich verschiedene Arten von Infrarot (IR) Systemprotokollen zwischen aktiven 3D-Brillen und 3D-Bildschirmen beinhalten – angefangen bei Protokollen, die gemeinsam von Panasonic und XPAND 3D entwickelt wurden, bis hin zu den proprietären Protokollen von Samsung und Sony. Die Lizenz der heute verkündeten „Full HD 3D-Brillen Initiative“ soll im September 2011 verfügbar sein; parallel beginnt die Entwicklung von auf dem neuen Standard basierenden aktiven 3D-Brillen. Universalbrillen mit den neuen IR/Funk-Protokollen sollen voraussichtlich im Jahr 2012 verfügbar sein und zu den 2011er 3D-Fernsehmodellen mit Aktivtechnik kompatibel sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK