News

Panasonic: Neue Blu-ray Disc-Recorder mit 4k-Scaling & TV>IP

Panasonic DMR-BCT-BST750

Panasonic stellt seine neuen Blu-ray Disc-Recorder des Modelljahres 2015 vor. Die neuen High-End Modelle DMR-BCT950 für DVB‑C/DVB-T und DMR-BST950 für DVB-S/S2 kombinieren den TV-Empfang mit Homeserver-Funktionen und vielen weiteren Multimedia-Features.

Auf Basis des SAT>IP Standards wandeln die Recorder das TV-Eingangssignal in einen lokalen Internet-Stream zum Abruf im Heimnetzwerk um. Weil dies für DVB-C und DVB-T ebenso genutzt wird wie für DVB-S2, nennt Panasonic die Technik jetzt TV>IP.

Die beiden Spitzenmodelle mit Soundoptimierung für warmen Röhrenverstärker-Klang unterstützen auch High-Res Audio in den Formaten FLAC-, ALAC-, DSD- und WAV. Für die Audio-Signalverarbeitung sind ein 192kHz/24bit DAC und ein zweiter HDMI-Ausgang für die reine Audioausgabe an Bord. Auf Wunsch lassen sich auch einzelne Komponenten zur Klangverbesserung abschalten: Im Pure Sound-Modus werden die nicht genutzten Festplatten- und Tuner-Einheiten runtergefahren und Lüftergeräusche minimiert. Im „High Clarity Sound Premium“-Modus wird zusätzlich das digitale Video Processing und bei Nutzung des Analogausgangs ebenfalls die HDMI-Sektion vom Netz genommen. 

Der 4k-Scaler der Recorder rechnet Full HD-Inhalte von Blu-ray Disc, Festplatten, USB & SD Speichern auf Ultra HD hoch. Bei Wiedergabe von Blu-ray Discs wandelt die „4K Direct Chroma Up Conversion“ das 1080p-Signal mit 4:2:0-Abtastung sogar direkt in ein 4K Signal mit 4:4:4-Abtastung um. Aber auch für echtes Ultra HD gibt es Unterstützung: 4K JPEGs und native 4K Videos können direkt auf den beiden Receordern abgespielt werden.

Zur weiteren Ausstattung gehören Triple HD-Tuner, die bis zu drei Programme parallel in HD aufnehmen können, während ein Film von Disc oder Festplatte läuft. Alternativ kann ein TV-Programm gestreamt werden, während eine Aufnahme läuft und eine weitere Sendung auf dem Fernsehr betrachtet wird.

Mit dem „Keyword Recording“ für bis zu 16 verschiedene Begriffe können Serienaufnahmen vereinfacht werden. So wird eine automatisierte Aufnahmereihe bereits durch Eingabe des Titels programmiert. Der Speicher der integrierten 2 TB Festplatte kann über zusätzliche externe USB-Festplatten erweitert werden.

Via WLAN stehen auch zahlreiche „Smart TV“-Funktionen bereit. Neben Apps gibt es auch eine Unterstützung für Amazon Instant Video und Netflix. Zusätzlich sind HbbTV und ein Webbrowser integriert. Die Blu-ray Disc-Recorder unterstützen außerdem Miracast und spiegeln den Bildschirm von Android-Smartphones oder Tablets auf den Bildschirm.

Die schwarzen High-End Blu-ray Recorder DMR-BCT/BST950 mit Triple Tuner und 2 TB-Festplatte sollen ab August 2015 für jeweils 779 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich sein.

Parallel führt Panasonic die Modelle DMR-BCT/BST850 (schwarz) und DMR-BCT/BST855 (silber) mit Twin HD Tuner, 1 TB Festplatte, TV>IP, High-Res Audio, 4K Upscaling sowie 4K Foto- und 4K Video-Wiedergabe für jeweils 629 EUR ein.

Ausserdem gibt es noch für jeweils 529 EUR die Modelle DMR-BCT/BST750 (schwarz) und DMR-BCT/BST755 (silber). Diese sind mit Twin HD Tunern, 500 GB Festplatte, WLAN, TV Anywhere sowie 4K Upscaling, 4K JPEG- und 4K Video-Wiedergabe ausgestattet.

Bildquelle: Panasonic

|

Weitere News
  ZURÜCK