News

Panasonic DMC-G70: Neue Fotokamera mit 4k/Ultra HD-Videoaufnahme

Panasonic DMC-G70

Panasonic stellt seine neue Digitalkamera DMC-G70 vor. Diese soll die Lücke zwischen der High End-DSLM GH4 und der Bridge-Kamera FZ1000 füllen. Der „Micro Four Thirds“-Sensor hat eine Auflösung von 16 Megapixeln und ermöglicht Video-Aufnahmen mit 4k/Ultra HD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) mit Frameraten von 24 oder 25 Bildern pro Sekunde. Ausserdem ist auch die Full HD-Video-Aufnahme von 50 Bildern pro Sekunde möglich. Zusätzlich gibt es noch einen 4k-Foto-Modus mit Serienaufnahmen von 30 Bildern pro Sekunde, aus denen sich dann ein Schnappschuss mit 8 Megapixel-Auflösung extrahieren lässt. Im „Pre-Burst“-Modus werden vor und nach dem Auslösen automatisch jeweils 30 Bilder aufgenommen, aus denen dann ebenfalls das gewünschte Motiv ausgewählt werden kann.

In voller Auflösung unterstützt der Quad Core-Prozessor Foto-Aufnahmen mit 8 Bildern pro Sekunde und soll bei Anwendung der Rauschunterdrückung Konturen und Details erhalten. Mit „Depth From Defocus“ wird der Autofocus beschleunigt, indem die Kamera anhand von zwei unterschiedlich defocussierten Bildern den richtigen Schärfebereich errechnet und dieser vom Motor direkt zur Feineinstellung angesteuert wird. Das soll sich vor allem bei Wechselobjektiven mit großer Brennweite bezahlt machen.

Die Kamera verfügt über einen OLED-Sucher sowie ein schwenkbares OLED-Touchscreen-Display. Via WLAN lassen sich Fotos direkt drahtlos übertragen.

Der Verkaufsstart der Panasonic Lumix DMC-G70 ist für Ende Juni geplant. Der Verkaufspreis ist noch offen.

Pressemitteilung

Hamburg, Mai 2015 – Mit der LUMIX DMC-G70 präsentiert Panasonic den weiterentwickelten Nachfolger der G6 mit integrierter 4K-Foto- und -Videofunktion.

Die LUMIX G70 ist mit einer 4K-Videofunktion ausgestattet und ermöglicht so flüssige, hochauflösende Videoaufnahmen mit atemberaubenden Details. Die 4K-Technologie ist aber nicht nur für Filmemacher interessant, sondern bietet auch einen besonderen Vorteil für Fotografen: So kann aus einer 4K-Foto-Serie mit 30 Bildern pro Sekunde das passende Standbild in 8 Megapixel Auflösung extrahiert werden, um bei schnell bewegten Motiven den „magischen Moment“ besonders einfach einzufangen.

Mit ihrem stilvollen und funktionalen Design schließt die LUMIX G70 die Lücke zwischen der Premium-Bridge-Kamera FZ1000 und dem DSLM-Flaggschiff GH4. Zwei Modusräder an der Oberseite des Gehäuses sowie Räder an Vorder- und Rückseite sorgen für intuitive Bedienung und können individuell mit verschiedenen Funktionen belegt werden. Ein Fokus-Schalter erleichtert zudem schnelle Wechsel zwischen AFS/AFC/MF.

Der 16-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor verbessert im Vergleich zum Vorgängermodell G6 nicht nur die Empfindlichkeit sondern auch Gradierung, Auflösung sowie Farbwiedergabe und sorgt so für eine optimierte Bildqualität. Die Venus Engine mit ihrem Quad-Core-Prozessor steigert die Leistungsfähigkeit deutlich. So ermöglicht die schnelle Signalverarbeitung Serienbilder mit bis zu 8 B/s(AFS)/6 B/s (AFC) bei voller Auflösung.

Mit der innovativen DFD (Depth From Defocus) Technologie erreicht der Hybrid Kontrast Autofokus extrem kurze Fokuszeiten, die sich besonders bei größerer Brennweite bemerkbar machen. Viele überarbeitete AF-Funktionen wie Augenerkennungs-AF und Low Light-AF sorgen für eine einfache und flexible Anwendung in unterschiedlichen Situationen.

Neu sind auch die Dual-OLED-Displays für den Sucher und den rückseitigen Touchscreen-Monitor. Speziell die Auflösung des großen Suchers wurde von 1,4 MP bei der G6 auf bemerkenswerte 2,4 Millionen Bildpunkte bei der G70 gesteigert.

Durch das integrierte WiFi-Modul kann sich die Kamera mit dem Smartphone oder Tablet jetzt sogar ohne Passwort verbinden – so lassen sich Bilder ganz einfach teilen und speichern.

Die G70 im Detail

1. Foto- und Video-Funktionen
LUMIX G Kameras eignen sich hervorragend für hochauflösende Filmaufnahmen. Die G70 folgt dieser Tradition durch die flüssige 4K-Videoaufzeichnung mit 3.840 x 2.160 Pixeln bei 25p oder 24p zusätzlich zum Full HD-Modus bei 1.920 x 1.080 Pixeln und 50p sowie praktischem Full-Time AF. Neben der 4K-Videofunktionalität ist aber auch die „4K Foto”-Option eine spannende Alternative für Fotografen. Mit „4K Foto“ lassen sich schnell bewegte oder unvorhersehbare Szenen einfach mit einer 4K-Serie bei 30 B/s aufnehmen. Anschließend kann das gewünschte Standbild als 8 Megapixel Foto aus dem Videomaterial extrahiert werden.
Mit an Bord sind auch drei neue 4K-Modi für die Aufnahme von 4K Material: 4K Pre-burst, 4K Serie und 4K Serie (Start/Stop). Der 4K Pre-burst Modus nimmt automatisch 60 Bilder auf – 30 Bilder vor und 30 Bilder nach dem Auslösen –, während die 4K Serie unbegrenzte* Aufnahmen bei 30 B/s macht, ähnlich einer Serienbildaufnahme mit voller Auflösung. Der 4K Serien-Modus(Start/Stop) startet die Aufnahme mit dem Auslösen des Verschlusses und stoppt, wenn dieser wieder betätigt wird.
Mit 4K Foto verpassen Fotografen nie den richtigen Augenblick – und können jederzeit den entscheidenden Moment eines bewegten Motivs in einem 8MP Bild einfangen.
*Videos und 4K Foto können maximal 29 Minuten und 59 Sekunden pro Aufnahme aufzeichnen.

2. Hohe Foto-Performance
Der 16-Megapixel-Digital-Live-MOS-Sensor der G70 sorgt für eine hohe Auflösung mit minimalem Rauschen. In Kombination mit dem Quad-Core-Prozessor sorgt die Venus Engine für schnelle Signalverarbeitung bei 8 B/s (AFS). Die G70 ermöglicht durch die neue Beugungskorrektur des Prozessors knackigere Bilder, gerade bei geschlossener Blende. Die verbesserte Multi-Prozess-NR (Noise Reduction) sorgt für eine effektive Rauschunterdrückung und erhält dabei die feinen Kanten und Detailzeichnungen. Ein neuer Zufalls-Filter ermöglicht einen natürlicheren Eindruck des chromatischen Rauschens im Bild.

3. Zukunftsweisendes Design und verbesserte Funktionen
Mit ihrem stilvollen und funktionalen Design ist die G70 das Bindeglied zwischen der Premium-Bridge-Kamera FZ1000 und dem Flaggschiff GH4. So wurde sie ebenfalls mit den bewährten direkten Einstellrädern und dem praktischen Fokus-Schalter versehen.
Um die Kontrollmöglichkeiten weiter zu verbessern, kommt die G70 mit einem zweiten Modus-Rad. Das Rad ermöglicht unter anderem die schnelle Aktivierung des 4K Foto Modus. Zusätzlich sind auf der Vorder- und Rückseite weitere Einstellräder angebracht, über die beispielsweise Blende und Verschlusszeit manuell angepasst werden können. Den Stellrädern und FN-Tasten lassen sich ganz nach Vorliebe unterschiedliche Funktionen zuordnen. Außerdem ist es möglich, mit den Rädern einen kurzzeitigen Wechsel der Funktionen vorzunehmen. So lässt sich beispielsweise im Normalbetrieb der Weißabgleich mit dem vorderen Rändelrad anpassen, während der ISO-Wert mit dem hinteren Rad eingestellt wird. Bei Druck auf den Funktionsknopf im hinteren Rad lässt sich die Radfunktion kurzfristig „überschreiben“ um etwa die Belichtungskorrektur vorzunehmen, was besonders hilfreich bei schwierigen Lichtverhältnissen ist. Der Fokus-Schalter erleichtert schnelle Wechsel zwischen den Modi AFS/AFC/MF.

4. Herausragende Autofokus-Leistung
Der Autofokus der G70 ist mit der DFD (Depth From Defocus ) Technologie*¹ ausgestattet. Diese reduziert die Fokussierzeit spürbar, indem sie den Abstand zum Motiv durch Auswertung von zwei defokussierten Bildern mit unterschiedlicher Schärfeebene ermittelt, unter gleichzeitiger Berücksichtigung der optischen Eigenschaften des Objektivs. Mithilfe dieser Informationen fährt die Fokussierung direkt in den zu ermittelnden Fokusbereich und muss nur noch feinjustieren. Der dadurch erzielte Geschwindigkeitsvorteil macht sich mit steigender Brennweite besonders bemerkbar.
Als Resultat erreicht die G70 eine kürzeste Auslösezeit von etwa 0,07 Sekunden*² und eine grundsätzlich schnellere Scharfstellung als beim Vorgänger.

Die Serienbildaufnahme in voller Auflösung erreicht mit 6 B/s und kontinuierlichem Autofokus ebenfalls einen beeindruckenden Wert – so werden bewegte Motive noch besser eingefangen.
Der Low Light-Autofokus setzt in extrem lichtarmen Situationen bis -4EV den Fokus präziser. Mit dem AF der G70 wird es – durch eine genaue Kalkulation der Kontrastwerte kleinerer AF Felder – sogar möglich, Sterne am Nachthimmel zu fokussieren.
Zusätzlich zum normalen Gesichtserkennungs-AF hat die G70 einen neuen Augenerkennungs-AF, der automatisch den Fokus auf das Auge setzt. Mit einem neuen AF-Tracking-Algorithmus wird nicht nur die Farbe, sondern auch die Größe und Bewegung des Motivs erkannt, was dazu führt, dass die Kamera das jeweilige Objekt noch zuverlässiger einfängt. Im Ergebnis wird die AF-Tracking Performance gegenüber der G6 um mehr als 200 Prozent gesteigert.*³

*¹ Kontrast-AF mit DFD Technologie ist nur kompatibel mit Panasonic Micro FourThirds Objektiven.
*² In AFS, mit LUMIX G VARIO 14-140mm / F3.5-5.6 ASPH. / POWER O.I.S. (H-FS14140)
*³ Panasonic interner Vergleich mit LUMIX DMC-G6
5. Dual OLED
Die G70 ist mit einem neu entwickelten, hochpräzisen und schnellen OLED-Display für den Sucher ausgestattet. Die Auflösung des Bildschirms wird auf enorme 2,4 Megapixel angehoben, mit einer Vergrößerung von ca. 1.4x / 0.7x (35mm Kamera Äquivalent) und 100 Prozent Sichtfeldabdeckung. Das neue Sucher-Design sorgt für verbesserte Sichtbarkeit und die Bildausgabe zwischen Monitor und Live View Finder geschieht automatisch durch den integrierten Augensensor. Mit einem Kontrast von 10.000:1 besitzt er eine herausragende Farbdarstellung. Zusätzlich können Bilder monochrom dargestellt werden, was sich besonders in Kombination mit dem (weiterhin) farbig dargestellten Fokus-Peaking eignet.
Der Touchscreen-OLED-Monitor ist für flexible Perspektiven weiterhin frei schwenkbar angebracht und löst mit 1,0 Megapixel auf.
6. WiFi-Funktion
Die LUMIX G70 ist mit einem WiFi-Modul ausgestattet und bietet so volle Flexibilität bei Aufnahmen sowie dem Speichern und Teilen von Fotos. Die Kamera lässt sich ganz einfach mit einem Smartphone oder Tablet verbinden, um Fotos und Videos unmittelbar nach der Aufnahme in sozialen Netzwerken zu posten oder per E-Mail an Freunde oder die Familie zu verschicken. Mobilgeräte können aber auch als Fernsteuerung für die G70 genutzt werden, um Einstellungen wie Fokus, Blende, Verschlusszeit und ISO einzustellen, bevor der Auslöser gedrückt wird. Neu ist die Möglichkeit, den Zugriff auch ohne zeitaufwendige Eingabe eines Passwortes zu erlauben.
7. Weitere Funktionen
• UHS-II SDXC Memory Card kompatibel (neu)
• Max.1/16.000 Sekunden Verschlusszeit (neu)
Verschlusszeiten von 1/16.000 Sekunde (elektronisch) ermöglichen nicht nur, extrem schnelle Bewegungen einzufrieren, sondern auch, sehr lichtstarke Objektive für eine beeindruckend geringe Schärfentiefe selbst im Freien mit offener Blende zu nutzen.
• Panorama (360Grad) (verbessert)
• 3.5mm Mikrofon Anschluss
• Fokus-Peaking
• Wasserwaage
• Lautloses Auslösen
Verfügbarkeit und Preise
Die LUMIX DMC-G70 ist ab Ende Juni 2015 in Schwarz und Schwarz-Silber erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung steht noch nicht fest.

Bildquelle: Panasonic

|

Weitere News
  ZURÜCK