News

Onkyo TX-NR1009: Erster AV-Receiver mit DTS Neo:X

Onkyo rundet sein Receiver-Sortiment nach oben durch den neuen 9.2-Kanal-Receiver TX-NR1009 mit THX Select 2 Plus-Zertifizierung ab und bietet bei diesem gleich eine Premiere: Mit dem neuen DTS Neo:X lassen sich klassische 5.1-Kanal-Audioquellen mit zusätzlichen „Front-High“-, „Front-Wide“- oder “Surround-Back”-Lautsprechern erweitern. Ergänzt wird die Auswahl durch Audyssey DSX und das alternative Dolby Pro Logic IIz. Zur weiteren Klangoptimierung stehen Audyssey MultEQ XT, Dynamic EQ, Dynamic Volume und Dolby Volume zur Verfügung

Der Receiver verfügt über acht HDMI-Eingänge (1 x Front) und zwei HDMI-Ausgänge. Der integrierte Netzwerkanschluss ermöglicht die Nutzung von Musikdiensten wie z.B. Last.fm oder Napster sowie (kostenlos) vTuner mit freien Internet-Radiosendern oder Audiostreaming von einem PC oder Mediaserver. MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC und LPCM stehen auf der umfangreichen Liste unterstützter Audioformate. Eine Kompatibilität mit Windows 7 und DLNA 1.5 ist ebenfalls gegeben. Über den seit April verfügbaren W-LAN USB-Adapter Onkyo UWF-1 kann optional auch eine kabellose Netzverbindung hergestellt werden. Der USB-Anschluss an der Gerätefront des TX-NR1009 bietet eine direkte digitale Verbindung zu iPod/iPhone oder einem USB Flash-Speicher.  

 

Die Videosignalverarbeitung des TX-NR1009 wird von den zwei Prozessoren HQV Vida VHD1900 und Marvell Qdeo gehandhabt: Der HQV Vida-Prozessor ermöglicht das Hochrechnen (Upscaling) aller 480i/p, 576p, und 720p Videoquellen in ein Ausgangssignal mit HD-Auflösung (1080p). Und der Qdeo rechnet Quellen mit 1080p Auflösung in volle 4K (3840 x 2160) Auflösung für Displays der Zukunft um.

Der Vida Signalprozessor vereint die „Auto HQV“ und „HQV StreamClean Technologie“, um Videobilder in Echtzeit zu verbessern und das Rauschen in komprimierten Videodateien zu entfernen. Mit Multi- Cadence-Erkennung, erweiterter 12-Bit-Farbverarbeitung sowie bewegungsadaptiver Vier-Feld- Kompensation soll der Chip für eine optimierte Videoqualität und Detailwiedergabe sorgen. Eine unabhängige ISF-Kalibrierung ist für jede Videoquelle möglich.

Für die Audio-Wiedergabe kommen zwei Signalprozessoren von Burr-Brown zum Einsatz: Für Multi-Kanal-Wiedergabe der PCM1690 und für die Stereo-Wiedergabe der PCM1798. Verpackt ist die Technik in ein vibrationssresistentes Gehäuse mit separaten Vor- und Hauptverstärker-Blöcken, einem massiven Transformator und symmetrisch angeordneten Schaltkreise für den linken und rechten Kanal.

Der auch multiroomtaugliche Onkyo TX-NR 1009 soll ab Juni in Schwarz und Silber zum Preis von 1499 EUR erhältlich sein.

Sämtliche Details zur Ausstattung des TX-NR1009 inklusive der Bedienungsanleitung sind bereits auf der Onkyo-Website zu finden.

|

Weitere News
  ZURÜCK