News

Onkyo präsentiert seine neuen High-End A/V Receiver

Onkyo stellt mit den beiden 9.2-Kanal Netzwerk-A/V-Receivern TX-NR5010 und TX-NR3010 sowie dem 7.2-Kanal Netzwerk-A/V-Receivern TX-NR1010 die drei High-End-Modelle seiner diesjährigen Receiver-Produktfamilie vor. Die drei THX® Ultra2 Plus™ zertifizierten Receiver sollen durch herausragende Audioqualität und Verstärkerleistung, vielfältige Verbindungsmöglichkeiten, innovative Funktionen, hohen Bedienkomfort sowie eine starke Netzwerkaffinität glänzen.

  • THX® Ultra2 Plus™ Zertifizierung aller drei Modelle – für eine packende Kinoatmosphäre selbst in größeren Räumen
  • 11.4-Kanal Vorverstärkerausgänge zur Erweiterung des dreidimensionalen Klangraums – mit 11-Kanal Upmixing durch DTS Neo:X™ (TX-NR5010 und TX-NR3010)
  • Professionelle Audyssey MultEQ® XT32 Raumakustikkorrektur mit Mehrkanal-Upmixing von DTS Neo:X™, Audyssey DSX®, und Dolby® Pro Logic® IIz
  • Ein zweiter HDMI® – Ausgang zur Wiedergabe des Videosignals auf einem weiteren TV in FullHD/1080p
  • Mobile High-Definition Link™ HDMI-Anschluss für Smartphones/Camcorder an der Gerätefront
  • 9 HDMI Eingänge (1 front- / 8 rückseitig) als Anschlussmöglichkeiten für eine Vielzahl von Quellen
  • InstaPrevue™ zur komfortablen Bild-in-Bild Vorschau und Auswahl der Videoeingangsquellen
  • Bluetooth 3.0 und aptX® zum kabellosen Audiostreaming von PC/Notebook/Smartphone über optionalen Adapter UBT-1
  • Netzwerkanbindung zum Audiostreaming über Ethernet oder optionalen UWF-1 WLAN Adapter

Dank Netzwerkunterstützung kann der Nutzer auf Musikstreaming-Dienste wie Spotify, AUPEO, Simfy oder Last.FM zugreifen. Aber auch die eigene Musiksammlung kann über das Netzwerk abgerufen werden – per Fernbedienung und angeschlossenem TV oder über die kostenfrei erhältlichen Onkyo Remote Apps für iPod/iPhone oder Android Geräte. Mit ihren praktischen Verbindungsmöglichkeiten für Smartphones, Tablets und PCs über DLNA oder Bluetooth sorgen die neuen Receiver für die perfekte Integration im ganzen Haus. Zu diesem Zweck wurde die HDMI-A/V-Ausgabe auf eine zweite Zone erweitert, während die endstufengestützten Zonen 2/3 im „Party Modus“ die Wiedergabe von Audioinhalten in bis zu drei Räume gleichzeitig ermöglichen. Premiere feiert in den neuen Receivern die Ciscos SimpleTap-Technologie die für eine deutlich vereinfachte Verbindungsherstellung im heimischen Netzwerk zuständig sein soll und für eine Steigerung der Benutzerfreundlichkeit sorgen soll. Diese Technologie soll ab Oktober/November 2012 per Firmware Update verfügbar sein. Auch bei der Klangverarbeitung soll sich einiges getan haben. Eingehende Audiosignale werden von den Receivern in der D/A-Wandlerstufe über ein PLL Jitter Cleaning optimiert, während Onkyos VLSC (Vector Linear Shaping Circuitry)-Schaltung zu einer Umwandlung von digitalen zu analogen Signalen beiträgt. Zudem sorgen 192 kHz TI Burr-Brown D/A-Wandler (TX-NR5010: 32-Bit, TX-NR3010/1010: 24-Bit) zusammen mit einem leistungsfähigen 32-Bit DSP für eine kristallklare Klangreproduktion. Die Verstärkung selbst erfolgt über eine dreistufige, invertierte Darlington-Schaltung – eine Erweiterung der bewährten Wide Range Amplifier Technology (WRAT), die den Rauschabstand sowie die Klangqualität des verstärkten Audiosignals entscheidend verbessert und durch den Einsatz einer Verstärkerkonstruktion mit geringer Gegenkopplung selbst bei äußerst dynamischen Soundtracks für eine gleichbleibende Qualität sorgt. Durch die Verwendung geschlossener Masseschleifen wird zusätzlich das Rauschen der einzelnen Schaltungen minimiert, während eine kurze Stromanstiegszeit die Rückinduktionsenergie der Lautsprecher neutralisiert sowie Impedanzschwankungen verhindert. 9.2 Kanälen (TX-NR5010/TX-NR3010) bzw. 7.2 Kanälen (TX-NR1010) und Onkyos Zone 2/3 sorgen für eine flexibel konfigurierbare Stereo-Wiedergabe. Unterstützt wird das Setup durch Audyssey MultEQ® XT32, der automatischen Raumakustikkorrektur zur optimalen Anpassung des Klangs an die individuellen, räumlichen Gegebenheiten. Für die Videoverarbeitung aller drei Modelle kommt Onkyos „Dual Core“ Videoengine zum Einsatz Ein HQV Vida VHD 1900 Videoprozessor verhilft Bildern in Standard-Auflösung zu herausragender Qualität in High Definition und unterstützt Multi-Cadence-Erkennung, erweiterte 12-Bit Farbverarbeitung und bewegungsadaptives Deinterlacing für optimale Wiedergabequalität und Detailtreue. Marvells Qdeo Technologie skaliert Videos in 1080p zu vollen 4K (3840 x 2160) hoch – sogar bei Quellen, die ursprünglich bereits mithilfe von HQV Vida von einer niedrigeren Auflösung zu 1080p hochgerechnet wurden.

Das diesjährige Topmodell TX-NR5010 mit separaten, vibrationsmindernden Ober- und Seitenteilen aus Aluminium, wird von einem massiven Ringkerntransformator angetrieben, unterstützt von zwei zusätzlichen Trafos zur getrennten Stromversorgung der Audio- und Videoverarbeitungskreise. Ausgestattet ist er mit vergoldeten Audio/Video- und Lautsprecheranschlüssen sowie drei vergoldeten HDMI-Buchsen (2 Eingänge, 1 Ausgang).

Der TX-NR3010 verfügt über separate Transformatoren zur A/V-Verarbeitung, nutzt statt des massiven Ringkerntrafos jedoch einen großen El-Transformator. Alle drei Modelle verwenden getrennte Leistungs- und Vorverstärkerblöcke, um potentielle Störungen auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Zusätzlich wurde auf eine besonders steife und stabile Chassiskonstruktion geachtet, um unerwünschte Vibrationen von Gehäuse und Schaltungsplatinen zu vermeiden.

Der ebenfalls ab dem TX-NR1010 integrierte Differential-D/A-Wandler-Modus und das Digital Crossover Processing Network (eine digitale Frequenzweiche zur präzisen Trennung an der Übergangsfrequenz bei minimaler Senke) zeigen darüber hinaus Onkyos klares Bekenntnis zu einer Klangqualität auf höchstmöglichem Niveau.

Ausgestattet mit einem analogen Videoeingang für PC, optischen und koaxialen Digitaleingängen und einer Vielzahl von A/V-Buchsen bieten alle drei Heimkinoreceiver Anschlussmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Zuspieler. Die Anbindung von iPhone®, iPod® oder Flashspeicher-Medien erfolgt über einen der zwei zur Verfügung stehenden USB-Ports, die auch den UWF-1 WLAN Adapter und den UBT-1 Bluetooth USB Adapter unterstützen (beide Produkte sind separat erhältlich). Neben der hochwertigen Verarbeitung und Verwendung ausgewählter Komponenten wurde ein weiteres Augenmerk auf die einfache Inbetriebnahme und Einrichtung gelegt. Neben der automatischen Raumakustikeinmessung mit Audyssey MultEQ XT32 unterstützt das halbtransparente, grafische On-Screen-Display über HDMI die Erstkonfiguration und erleichtert das Vornehmen von Einstellungen selbst während des laufenden Programms. Durch einen Druck auf die Schnellkonfigurations-Taste der Fernbedienung erhält man umgehend Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Einstellungen und kann so die Wiedergabe des Heimkinosystems fast unterbrechungsfrei optimieren.

Verfügbar sollen alle drei Receiver ab August 2012 sein. Der TX-NR5010 wird für eine UVP von 2999 EUR zu haben sein. Der TX-NR3010 hat eine UVP von 2499 EUR und der TX-NR1010 eine UVP von 1999 EUR. Erhältlich sind alle 3 in den Farben schwarz und silber. Weitere Details gibt es bereits auf der Onkyo-Website.
 

 

|

Weitere News
  ZURÜCK