News

Onkyo goes Vinyl: Neuer Plattenspieler CP-1050

Onky CP-1050

Onkyo folgt dem Retro-Trend der Langspielplatte und bringt einen neuen Plattenspieler auf den Markt. Beim CP-1050 setzt Onkyo auf einen Direktantriebs-Motor mit niedrigem Drehmoment, der niederfrequente Störungen reduziert.
 
Ein S-förmiger Tonarm aus Aluminium mit abnehmbarer Kopfmuschel und flexiblem Gegengewicht-System erlaubt das Nachrüsten mit vielen gängigen Tonabnehmern zwischen 5 und 10 g. Im Kaufumfang enthalten ist ein MM-Tonabnehmer mit einem Rauschabstand von über 60 dB. Die Gleichlaufschwankungen sollen 0,15% bei 331/3 Umdrehungen pro Minute betragen.
 
Mit einer Taste auf der oberen linken Seite des Gehäuses lassen sich die Drehzahlen für LPs und 45s wechseln, die Wiedergabe von 7-Zoll-Platten ermöglicht der mitgelieferte Adapter. Vergoldete LR-Phonoausgänge, ein RCA/Cinch-Audiokabel sowie ein abnehmbarer Staubschutz aus dunklem Acryl gehören ebenfalls zur Grundausstattung.

Neben einem vibrationsarmen, aus schwingungsdämpfenden, dicken MDF-Teilen hergestellten Gehäuse sorgen vier höhenverstellbare Antivibrationsfüße für Stabilität auf einer Viehlzahl von Oberflächen. Der quartzgesteuerte Plattenteller ist aus Aluminiumguss und eine Gummimatte soll Vibrationen weiter reduzieren.
 
Zur Verbindung mit Onkyo-Geräten ist ein AV-Receiver ab dem TX-NR626 aufwärts mit integriertem Phono-Eingang erforderlich. Ab dem TX-NR838 arbeiten die Onkyo-Receiver mit „Pure Direct Analog Path“ zur Verbesserung der analogen Eingangssignale.

Der Onkyo CP-1050 soll ab Ende Januar zum Preis von 499 EUR (UVP) im Handel erhältlich sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK