News

Offiziell: Disney übernimmt Fox (Update)

Disney hat heute offiziell die Übernahme von 21th Century Fox angekündigt. Für rund 52.4 Milliarden Dollar in Form von Aktien sowie der Übernahme von ca. 13.7 Milliarden Dollar Schulden kauft Disney einen Großteil des internationalen Film- & TV-Geschäfts von Fox. Dazu gehört auch die Beteiligung von Fox am Pay TV-Sender Sky. Vom Kauf ausgenommen sind das Fox Broadcasting-Sendernetzwerk in den USA, die Sender Fox News Channel, Fox Business Network, Fox Sports 1 & 2 sowie Big Ten Network, die als Spin Off in eine neue Firma ausgegliedert werden sollen. Mit der Übernahme kommen nicht nur die X-Men unter das Dach von Disney sondern der Konzern wird auch von James Camerons neuen "Avatar"-Filmen profitieren. Welche langfristigen Auswirkungen die Übernahme auf das Film-Geschäft haben wird, bleibt offen. Disney konzentriert sich ja bekanntlich überwiegend auf große familienfreundliche Blockbuster wie "Star Wars" und die Marvel-Filme während Fox auch immer wieder einige härtere Filme mit R-Rating und kleinere Independent-Filme produziert hat. Ob es für "Deadpool" & Co. auch unter dem Dach von Disney eine Zukunft gibt, ist noch nicht absehbar.

Update: In einer Analysten-Konferenz hat Disney-Chef Bob Iger nicht ausgeschlossen, dass es auch unter neuer Führung weitere Fortsetzungen von Marvel-Filmen mit R-Rating geben könnte und dabei explizit "Deadpool" erwähnt. Auch die Studio-Divisionen "Fox Searchlight" und "Fox 2000", die in der Vergangenheit die kleineren Independet-Filme produziert haben, sollen weiterhin erhalten bleiben. Die Auswirkungen der Übernahme wird man wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren erkennen können, wenn es nicht einfach nur um die Fortsetzung erfolgreicher Franchises geht sondern ganz neue Filme abgesegnet werden müssen, die eventuell auch ein finanzielles Risiko für Disney bedeuten und nicht unbedingt später auch in einen Disney Theme Park passen.

|

Weitere News
  ZURÜCK