News

Nubert entwickelt voraussichtlich keine neuen ATM-Module

Wie Nubert in seinem letzten Newsletter mitgeteilt hat, wird es voraussichtlich keine neuen Aktiven Tuning Module (ATM) mehr geben. Nubert begründet dies damit, dass die Leistungssteigerung, die sich mit den ATMs vor allem im Bassbereich erzielen ließen, in den vergangenen Jahren immer geringer ausgefallen ist. Ließen sich über die Module in den Anfangstagen noch fünf, sechs Hertz mehr Tiefgang aus den Boxen herauskitzeln, waren es bei ATMs für jüngere Nubert Modelle oft nur noch zwei, drei Hertz. Die nuVero 140 beispielsweise kommt ohne ATM auf einen -3-dB-Punkt von 25 Hertz, mit ATM auf 23 Hertz.

Über die Jahre ist es Nubert gelungen, Weichenschaltungen und Chassis so weit zu optimieren und zu tunen, dass eine Bassleistung erreicht wurde, wie sie früher nur durch den Einsatz von Aktiv-Elektronik erzielt wurde. Die Performance von Nubert Boxen der aktuellsten Generation wie die der nuLine 244 lässt sich nach Auffassung von Nubert auch mithilfe von Tuning-Modulen nicht mehr nennenswert verbessern. Gleichzeitig könnten viele der Funktionen zur Klangregulierung wie Bass- und Höhenregelung zumindest teilweise in die Klangwahlschalter integriert werden.

www.nubert.de

|

Weitere News
  ZURÜCK