News

Nubert: nuPro-Aktivboxen erhalten Update

Nubert

© Nubert

Ab sofort liefert Nubert die Modelle A-200 und AS-250 in einer neuen, verbesserten Baureihe aus. Die Modelle A-100 und A-300 folgen in Kürze. Diese Modelle verfügen jetzt ebenfalls über die höherwertige Fernbedienung, den rückseitigen USB-Versorgungsausgang sowie die erweiterte Autopegelung. 

Die neue Fernbedienung zeichnet sich durch ein optimiertes Handgefühl sowie exakter definierte Druckpunkte aus. Der rückwärtige USB-Versorgungsausgang dient insbesondere zum Betrieb externer Module zur drahtlosen Musikübertragung, beispielsweise für den neuen Wireless-Empfänger nuFunk EU-1. Via Firmware-Update ist es möglich, die Autopegelfunktion des Stereo-Cinch-Eingangs wahlweise zu deaktivieren. Die Preise bleiben auf dem gleichen Niveau: nuPro A-100, 200 und 300 kosten weiterhin 285, 345 bzw. 525 EUR pro Stück. Die beiden Baureihen sind vollständig miteinander kompatibel und lassen sich beispielsweise auch im Link-Modus zusammen betreiben.

Auch die nuFunk-Serie von Nubert wird erweitert. Mit dem Modul S-2 stellt Nubert einen neuen Sender vor, der nun auch via S/PDIF-Eingang zugespielte Digitalsignale direkt verarbeiten kann und das bisherige Modell S-1 ersetzt. Das Empfängermodul nuFunk EU-1 lässt sich auch an den USB-Versorgungsanschlüssen der aufgewerteten nuPro-Lautsprecher betreiben. Der Ton-Anschluss erfolgt wahlweise analog oder digital. Der Sender S-2 und das Empfängermodul EU-1 sollen ab August für 229 beziehungsweise 69 Euro erhältlich sein. Sie sollen problemlos mit allen bisherigen Modulen der nuFunk-Serie eingesetzt werden können.

|

Weitere News
  ZURÜCK