News

Neuer „Chromecast“ & „Chromecast Audio“ von Google

Google hat den „Chromecast“ der zweiten Generation vorgestellt. Das kreisrunde Design bietet keinen Platz mehr für einen integrierten Stecker. Die HDMI-Verbindung wird jetzt über ein kurzes Adapter-Kabel hergestellt. Strom erhält der Chromecast über einen Micro USB-Anschluss. Der neue Chromecast funkt in 2,4 & 5 GHz WLAN 802.11ac-Netzwerken. Am Konzept hat sich nichts geändert. Der „Chromecast“ ist einfach nur ein Dongle mit integriertem HDMI-Ausgang, der HD Video-Streams abspielt, die man in Smartphone-Apps für iOS und Android an den Chromecast schickt. Im Unterschied zu Apples „AirPlay“ wird dabei kein Stream vom Smartphone an den Chromecast übertragen. Stattdessen erhält der Chromecast nur das Kommando und spielt die Streams eigenständig via WLAN aus dem Internet ab. Die Apps für iOS und Android hat Google überarbeitet. Sie bietet einen Überblick auf installierte Apps mit Chromecast-Unterstützung und aktuelle Videos z.B. von YouTube oder Netflix. Ausserdem sollen auch Spiele möglich sein bei denen zur Steuerung das Smartphone als Controller dient. Die Bildausgabe erfolgt weiterhin maximal in 1080p. Neben der schwarzen Version wird der Chromecast direkt bei Google auch in den Farbvarianten „Coral“ und „Lemonade“ angeboten.

Neben dem neuen Chromecast für Video-Streams gibt es zusätzlich noch den „Chromecast Audio“. Dieser ist ausschließlich für die Wiedergabe von Audio-Streams geeignet und wird mit einer HiFi-Anlage verbunden. Dazu steht eine 3,5 mm-Klinkenbuchse zur Verfügung, die sowohl analogen als auch optischen Digitalton ausgibt. Die Stromversorgung erfolgt wie beim Chromecast über einen Micro USB-Anschluss. Im Lieferumfang befindet sich nur ein kurzes 3,5 mm-Kabel. Für Cinch- oder TOSLINK-Anschlüsse sind entsprechende Adapter erforderlich. Auch der Chromecast Audio funkt in 2,4 & 5 GHz WLAN 802.11ac-Netzwerken. Sinn macht der Chromecast Audio in erster Linie bei der Verbindung mit älteren HiFi-Anlagen. Bei AV-Receivern mit HDMI kann auch der normale Chromecast seinen Dienst verrichten. Interessant wird der Chromecast Audio mit der geplanten Multiroom Sync-Funktion, die noch 2015 kommen soll. Dann lässt sich die Musikwiedergabe mehrerer Chromecast Audio-Adapter synchronisieren und ein kleines Multiroom-System aufbauen. Auch Spotify wird zukünftig den Chromecast unterstützen.

Der Preis für den Chromecast und den Chromecast Audio liegt jeweils bei 39 EUR. Bei Google können beide Chromecasts bereits vorbestellt werden. Während der Chromecast lieferbar ist, wird für den Chromecast Audio eine Verfügbarkeit bis 12. Oktober angekündigt. Beide Versionen sollen aber auch im Handel erhältlich sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK