News

Neuer 29 Zoll-Monitor im Cinemascope-Format von LG

LG präsentiert mit dem "EA93 UltraWide" einen neuen Monitor im 21:9-Format. Der 29 Zoll-Bildschirm bietet eine Auflösung von 2560 x 1080 Pixeln die neben dem Betrachten von Filmen im Cinemascope-Format vor allem für das Arbeiten neue Möglichkeiten bieten soll. Der extrabreite Bildschirm bietet genügend Fläche, um mehrere Dokumente in unterschiedlichen Fenstern gleichzeitig am selben Schirm anzuzeigen. Außerdem ermöglicht das Format, zwei Seiten eines Dokuments auf einen Blick nebeneinander zu betrachten. Für optimales Multitasking bietet der EA93 UltraWide zusätzlich die Möglichkeit, den Bildschirm in vier gleiche und eigenständige Screens zu unterteilen, die unabhängig voneinander genutzt werden können. Der EA93 UltraWide Monitor erlaubt auch das Verbinden zweier unterschiedlicher externer Geräte via Dual Link-up an einen Monitor. Dies ermöglicht eine identische Farbwiedergabe, da die Bilder auf einem Bildschirm nebeneinander angezeigt werden. Darüber hinaus kann der Monitor laut LG 100 Prozent des sRGB- Farbraums wiedergeben und ist für die Farbkalibrierung vorbereitet, was eine lebensechte und farbtreue Bildwiedergabe ermöglichen soll. Der neue UltraWide Monitor von LG wird ab Ende November für 599 Euro (UVP) in Deutschland erhältlich sein.

Technische Spezifikationen LG EA93 UltraWide

  • Bildschirmdiagonale: 29 Zoll (74 cm)
  • Format: 21:9
  • Auflösung: 2560 x 1080
  • Farbraumdarstellung: sRGB 100%
  • Panel: IPS
  • Helligkeit: 300 Candela pro Quadratmeter
  • Kontrast: 10.000.000:1
  • Blickwinkel (Ver./Hor.): 178/178 Grad
  • Reaktionszeit: 5 Millisekunden Grey-to-Grey
  • Konnektivität: DVI-D Dual x 1, HMDI x 2 (MHL), USB 3.0 (1 Up / 3 Down), Display Port x 1, PC Audio In, Kopfhörerausgang
  • Lautsprecher: 7W x 2
  • Features: MHL, 4-Screen Split, DVI Dual Link, Super Energy Saving, PBP (Picture-by-Picture), PIP (Picture-in-Picture), Auto Ratio Control (Original, 21:9), Wandhalterung (100 x 100)
  • Farbkalibrierung: True Color Finder (S/W), Werkskalibrierung
|

Weitere News
  ZURÜCK