News

Neue Soundbars und Soundbases von Panasonic

Panasonic HomeAV Soundbars_HTB485

Panasonic stellt neue Soundbar und Soundbase-Systeme vor. Neben dem Durchschleifen von 4k-Signalen via HDMI mit HDCP 2.2 lassen sich die Topmodelle auch in Panasonics ALL Connected Audio-System integrieren. Bei den Soundbars gehört ein Drahtlos-Subwoofer dazu und alle neuen Systeme unterstützen NFC zur Nutzung der Panasonic Music Streaming App:

Pressemitteilung

Hamburg, Februar 2015 – Für einen Ton, der es an Ausdruckskraft und Brillanz mit hoch- und ultrahochauflösenden Bildern aufnehmen kann, stellt Panasonic neue Soundbar Systeme und Soundbases mit bis zu 350 Watt (RMS) Ausgangsleistung vor. Die Soundbar Systeme SC-ALL70T, SC-HTB690 und SC-HTB485 sowie die Soundbases SC‑ALL30T und SC-HTE200 bringen satte Bässe, glasklare Dialoge und besten Klang ins Wohnzimmer. Gleich vier Neuheiten¹ schleusen ein 4K Signal vom Player über eine HDMI-Verbindung zum 4K TV durch. Alle sind zudem im Musikstreaming zuhause und sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung in der fernsehfreien Zeit. Die Modelle SC-ALL70T und SC-ALL30T streamen sogar im ALL Connected Audio System oder schließen sich mit ALL-Lautsprechern zu Wireless Surround-Systemen zusammen.

Beste Audioqualität mit Kinofeeling

Für einen kinoähnlichen Sound im Wohnzimmer hat Panasonic seine ganze Erfahrung aus der Entwicklung von Audiotechnologien und Lautsprecherdesigns in die neuen Soundbars (SC-ALL70T, SC-HTB690 und SC-HTB485) und Soundbases (SC-ALL30T und SC-HTE200) eingebracht. So sind die Neuheiten in der Lage, aus jeder Audioquelle die beste Klangqualität herauszuholen. Die Lautsprecher der neuen Systeme wurden mit dem Ziel entwickelt, Verzerrungen zu unterdrücken, starke, präzise Bässe zu liefern und hohe Frequenzen kristallklar wiederzugeben.

Jedes neue Soundbar System bringt einen kabellosen Downfire-Subwoofer mit. Er strahlt Richtung Boden ab und legt Filmfans ein spürbares Tieftonfundament zu Füßen.

Der Clear Mode Dialog gehört bei allen Neuheiten zum guten Ton dazu. Er sorgt dafür, dass Dialoge nicht nur verständlich und lippensynchron bleiben, sondern Bild und Ton als Einheit wahrgenommen werden.

Ganz unterschiedlich präsentieren sich die Lautsprecher Set-ups der Neuheiten. Die 3.1 Soundbar Systeme SC-ALL70T und SC-HTB690 hüllen den Zuschauer über drei integrierte Lautsprecher und einen Wireless Subwoofer in beeindruckende 350 Watt (RMS) Klangwelten ein – ohne das Wohnzimmer vollzustellen. Mit seinen 250 Watt (RMS) Ausgangsleistung bereitet auch das 2.1 Soundbar System SC-HTB485 ein vielfach intensiveres Fernseherlebnis.

Auch ohne externen Subwoofer liefern die Panasonic Soundbases SC-ALL30T und SC HTE200 Bässe und Tieftöne mit Gänsehauteffekt. Hier treiben zwei integrierte Subwoofer und Long Aero Stream Ports druckvolle, rauscharme Bässe in den Raum.

Flexibel für alle, die mehr hören möchten

Aufgrund der einfachen One-Touch-Konnektivität (NFC) mit Bluetooth® lassen sich alle neuen Soundbar Systeme und Soundbases kinderleicht über die Panasonic Music Streaming App von einem mobilen Gerät ansteuern. Auch gespeicherte Musikfavoriten, Internetradio oder Podcasts sind so nur einen Tastendruck entfernt.

Das ALL-Soundbar System SC-ALL70T und die ALL-Soundbase SC-ALL30T gehen mit ihrer kabellosen Multiroom-Funktionalität sogar noch einen Schritt weiter: Die Panasonic Music Streaming App verbindet die beiden mit anderen heimischen ALL-Lautsprechern. Was das Fernsehgerät ausgibt – das können neben TV-Ton u.a. auch per DVB-C/DVB-S empfangene Radiosender sein –, ist so in jedem gewünschten Raum zu hören. Für das ultimative Blockbuster-Gefühl bauen Heimkinofans ihr ALL-Soundbar System SC-ALL70T einfach zum Wireless 5.1 Surroundsound-System aus: Zwei ALL2-Lautsprecher werden als rückwärtige Lautsprecher mit dem Soundbar System gekoppelt.

Die Panasonic Music Streaming App unterstützt außerdem zahlreiche Online-Musikdienste wie Spotify®, Napster®, Aupeo! und AllPlay™ Radio powered by TuneIn. Hier wählen Musikliebhaber aus Millionen von Songs aus, was sie gerade hören möchten.

Leicht zu integrieren dank durchdachtem Design

Das Design der neuen Panasonic Soundbar-Systeme macht es möglich, sie sowohl per Wandhalterung unterhalb des Fernsehers anzubringen als auch vor dem stehenden TV zu platzieren, ohne dass sie die Sicht blockieren. Falls das IR-Sensorfeld des Fernsehers doch einmal verdeckt sein sollte, reicht der IR-Blaster das Fernbedienungssignal weiter. Um möglichst große Lautsprecher in schlanke Systeme zu integrieren, hat Panasonic das Delta Design entwickelt.

Harmonisch fügen sich auch die Panasonic Soundbases SC-ALL30T und SC-HTE200 ins Heimkino ein. Mit ihrem schlanken Profil und der eleganten Glasoberfläche passen sie perfekt zu aktuellen TV-Geräten, die sie einfach huckepack nehmen. Damit verbessern sie die Soundqualität, ohne den persönlichen Einrichtungsstil zu verändern.

Alle Soundbar Systeme und Soundbases (außer SC-HTB485) sind in der Lage, über eine HDCP 2.2-Verbindung das 4K-Signal von einer Set-Top Box, vom Computer oder Blu-ray Player zum TV durchzuschleifen. Ohne zusätzliche HDMI-Kabel wirkt das Heimkino so besonders aufgeräumt.

|

Weitere News
  ZURÜCK