News

Neue Sony-Kameras mit 4k-Aufnahme und bis zu 42 Megapixel Auflösung (Update)

Sony hat mit der α7R II, der RX10 II und RX100 IV mehrere neue Fotokameras der Oberklasse vorgestellt, die hohe Auflösungen und 4k-Videoaufnahmemöglichkeit bieten.

Die α7R II ist das neue Sony-Flagschiff der spiegellosen Alpha Kamera-Reihe mit Anschluss für E-Mount-Wechselobjektive. Sie ist mit einem Sensor mit 42.4 Megapixel-Auflösung für Bilder mit einer Originalgröße von 7,952 x 5304 Pixeln ausgestattet und lässt sich für Aufnahmen in dunklen Umgebungen bis auf ISO-Werte von 102400 einstellen. Das dürfte in der Praxis zwar kaum jemand machen aber die Empfindlichkeit des Sensors sollte sich bei ungünstigen Lichtbedingungen auch mit alltagstauglichen ISO-Werten durch rauschfreiere Bilder bezahlt machen.

Wie bereits die α7 II verfügt auch die α7R II über eine 5 Achsen-Bildstabilisierung direkt in der Kamera, die lange Zeit den E-Mount-Kameras von Sony fehlte. 4k-Video-Aufnahmen sind in Full Frame oder einem 35 mm Crop-Modus mit Bitraten von 100 Mbps bei Verwendung des XAVC S-Codecs und Bildwiederholungsraten von 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde möglich. Die Sony α7R II soll in den USA ab August für ca. 3200 USD erhältlich sein.

Etwas günstiger sind die Kompaktkamera RX100 IV, die ab Juli für rund 1000 USD verkauft wird und die RX10 II für 1300 USD. Beide Kameras haben eine Sensor-Auflösung von 20,2 Megapixeln. Sie nehmen 4k-Video mit 100 oder 50 Mbps unter Einsatz des XAVC-S-Codecs auf und können parallel dazu auch Einzelbilder mit 16,8 Megapixel-Auflösung abspeichern. Die RX100 IV eignet sich allerdings nicht für Langzeitaufnahmen in 4k: Sony gibt die maximale Aufnahmedauer mit 5 Minuten Länge an. Bei der RX10 II sind bis zu 29 Minuten möglich. Das hängt u.a. damit zusammen, dass die Kameras die volle Sensor-Auflösung mit einer Größe von 5,472 x 3,648 Pixeln für die Aufnahmen verwenden. Ausserdem haben beide Kameras einen Super Slow Motion-Modus für Video-Aufnahmen mit bis zu 960 fps bei reduzierter Video-Auflösung. Die fest verbauten Objektive der Kameras entsprechend ihren Vorgängern. In der Sony RX100 IV ist ein Zeiss 24-70mm / F1.8-F2.8 Objektiv verbaut, in der RX10 II steckt ein Zeiss 24-200mm / F2.8-Objektiv.

Update: Sony hat inzwischen auch die deutschen Preise bekannt gegeben: Die α7R II soll in Deutschland ab Sommer 2015 zum Preis von rund 3500 EUR (nur Gehäuse) erhältlich sein. Die RX100 IV soll 1150 EUR kosten, die RX 10 II 1600 EUR.

|

Weitere News
  ZURÜCK