News

Neue RED-Kameras mit 8k-Auflösung fürs Kino

Der Kamerahersteller RED bringt jetzt neue professionelle Kameras mit 8k-Auflösung auf den Markt. Der 8k-Sensor kommt bei der RED EPIC-W für 29.500 USD und der RED 8k-Weapon für 49.500 USD zum Einsatz. Die Aufnahme der RAW-Daten erfolgt mit einer Datenrate von rund 300 MB/s, was den Einsatz schneller SSDs erfordert. Die RED Weapon 8k nimmt 8k-Video mit 60 fps auf und die RED EPIC-W mit 30 fps. Als einer der ersten Hollywood-Regisseure wird Michael Bay den 8k Helium-Chip für „Transformers: The Last Knight“ einsetzen, der von RED bereits vorab eine Kamera erhalten hat.

Echte 8k-Filme werden vorerst nicht im Kino zu sehen sein und angesichts der Tatsache, dass bislang selbst nur ein Teil der auf Ultra HD Blu-ray erhältlichen Filme in nativer 4k-Auflösung aufgenommen wurde, stellt sich natürlich die Frage des praktischen Nutzens einer noch höheren Auflösung, wenn am Ende der Produktion nur ein 2k-Master herauskommt. Dieser ergibt sich zunächst vor allem auf der Produktionsseite, denn die höhere Auflösung bietet wesentlich mehr Spielraum für die Nachbearbeitung, da sich mit 8k Features wie nachträgliche Bildstabilisierung, Zooms oder Anpassungen des Bildausschnitts noch wesentlich besser umsetzen lassen.

|

Weitere News
  ZURÜCK