News

Neue iPod-Docks von JBL ab Oktober erhältlich

Um zwei neue Docks erweitert JBL sein Angebot an iPod-kompatiblen Geräten. Durch sein etwas futuristisches Design fällt die JBL On Stage IV ins Auge. Diese portable Dockingstation kann mit jedem iPod-Modell, dem iPhone, einem MP3- und CD-Player und einem Computer betrieben werden. Bei einer bestehenden USB-Verbindung mit dem heimischen Rechner synchronisiert iTunes sich automatisch mit aufgesteckten iPods/iPhones. Während der Wiedergabe der Musikdateien wird der angeschlossene Apple-Player geladen. Im Inneren der On Stage IV sind vier Odyssey-Vollbereichslautsprecher mit jeweils 25 mm Durchmesser verbaut, die im Tieftonbereich durch eine Bassreflexbauweise unterstützt werden. Pro Kanal stehen digitale Endstufen mit 10 Watt Leistung zur Verfügung. Die 700 Gramm schwere Dockingstation kann mit sechs AAA-Batterien bestückt werden, was bei normaler Wiedergabelautstärke für eine Laufzeit bis zu 16 Stunden ausreicht.

Das Schwestermodell JBL On Stage Micro III unterscheidet sich optisch nur durch eine etwas kompaktere Bauweise. Ansonsten weitestgehend identisch ausgestattet, sorgen hier nur zwei der kleinen Vollbereichslautsprecher für die Musikbeschallung. Zudem steht etwas weniger Leistung von jeweils 3 Watt pro Kanal zur Verfügung. Dafür benötigt das 360 Gramm schwere Gerät auch nur 4 AAA-Batterien für eine Laufzeit von bis zu 24 Stunden.

Die Bedienung beider Modelle erfolgt über eine berührungsempfindliche Touch-Control-Steuerung oder über die mitgelieferte Fernbedienung. Über eine im transparenten Dock-Sockel eingelassene LED-Anzeige kann der aktuelle Ladezustand der Akkus überwacht werden.

Sowohl die JBL On Stage IV, als auch die JBL On Micro III wird ab Oktober 2010 in einer schwarzen und einer weißen Farbvarianten erhältlich sein. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 179 Euro bzw. 119 Euro.

|

Weitere News
  ZURÜCK