News

Neue HDTV-Sender ab Dienstag bei Unitymedia

Am 13. November erweitert Unitymedia das Senderangebot. Der Kabelnetzbetreiber in Hessen und NRW verbreitet dann neu die Sender PLANET HD, RTL Living HD und Passion HD, RCK.tv und PENTHOUSE TV. Darüber hinaus ist auch wieder DELUXE MUSIC zu sehen. Zusätzlich können Sky Kunden nach einer Umstellung in der Nacht vom 12. auf 13. November neun weitere HD-Sender empfangen

Mit der Erweiterung der HD-Option um drei neue Sender und durch die Einspeisung zusätzlicher HD-Sender für Sky Kunden bietet Unitymedia insgesamt 45 Sender im hochauflösenden Format an.

Kunden, die die HD-Option in Verbindung mit DigitalTV ALLSTARS gebucht haben, können ab Dienstag PLANET HD, RTL Living HD und Passion HD empfangen.

Änderungen gibt es auch im SD-Angebot bei DigitalTV ALLSTARS: So enthält das Paket ab 13. November PENTHOUSE TV und den Sender RCK.tv mit Schwerpunkt auf Rock und Metal, Alternative und Indie, Gothic und Punk. Die neuen Sender sind für Kunden von DigitalTV ALLSTARS bzw. DigitalTV ALLSTARS plus HD-Option ohne Zusatzkosten automatisch freigeschaltet. Alle Kabelkunden mit digitalem Kabelanschluss können zudem ab 13. November auch wieder DELUXE MUSIC empfangen.

Sky-Kunden im Gebiet von Unitymedia erhalten ab 13. November ebenfalls ein erweitertes HD-Angebot mit bis zu 14 HD-Sendern. Neu für Sky Kunden sind dann Sky Sport HD Extra, Sky Hits HD, Disney Cinemagic HD, Disney Channel HD, Fox HD, TNT Serie HD, Discovery HD, National Geographic HD und Nat Geo Wild HD.

Um die Sender im Kabelnetz von Unitymedia verbreiten zu können, ist eine technische Umstellung notwendig. Unitymedia führt diese Umstellung in der Nacht vom 12. auf 13. November durch. In vielen Fällen erkennt der Unitymedia- oder Sky-Digital-Receiver die Veränderung automatisch und speichert die neuen Programme in der Senderliste ab. Werden die Sender nicht automatisch gefunden, ist in der Regel ein automatischer Sendersuchlauf notwendig, der über die Fernbedienung des Digital-Receivers aktiviert werden kann. In Ausnahmefällen kann ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen des Digital-Receivers notwendig sein.

|

Weitere News
  ZURÜCK