News

Neue Harman Kardon AV-Receiver

Harman Kardon veröffentlicht im September seine beiden neuen AV-Receiver-Flagschiffe AVR 760 und AVR 660. Die beiden Receiver sind mit Dolby TrueHD und DTS HD-Decodern ausgestattet und unterstützen die lautstärkeoptimierte Klangverbesserung "Dolby Volume".

Als erste Geräte in der Harman Kardon AV-Receiver-Geschichte verfügen der AVR 760 und der AVR 660 über einen Netzwerkanschluss, um auf weltweit über 10.000 Internet-Radiostationen zugreifen zu können oder Musik von anderen Geräten über das heimische Netzwerk streamen zu können.

Ebenfalls neu bei diesen AV-Receivern ist der USB-Anschluss an der Gerätevorderseite, der die Verbindung zu externen Audio-Quellen herstellt und somit die Wiedergabe von MP3- oder Windows-Media-Musikdateien erlaubt. Der USB-Anschluss kann zusätzlich auch zur Aktualisierung der Firmware eingesetzt werden.

Die automatische Lautsprecher-Kalibrierung EzSet/EQ erlaubt eine Einmessung mit Mikrofon. EzSet/EQII (nur AVR 760) ist über dies in der Lage, auch Systeme mit zwei Subwoofern in einem Hörraum (5.2- oder 7.2-Betrieb) zu kalibrieren, indem es jeden der beiden Bässe einem eigenen Messvorgang unterzieht. Der AVR 760 und AVR 660 sind die ersten beiden Modelle von Harman Kardon, die mit dem Texas Instruments DSP (Digitaler Signalprozessor) Aureus DA710, ausgestattet sind. Für die 1080p-Ausgabe aller Videoquellen sorgen jeweils zwei Faroudja DCDi Cinema-Videoprozessoren der neuesten Generation des Torino-Chipsatzes.

Als multimediale Schaltzentralen unterstützen die beiden AV-Receiver auch den Multiroom-Betrieb, um Audio-Signale (beim AVR 760 auch Videosignale) in andere Räume zu übertragen; und das sogar für iPod -Inhalte. Dafür stehen den beiden Modellen ein Multiroom-Vorverstärker und Videoausgänge (Video nur AVR 760) sowie eine Zone-II-Fernbedienung für den zweiten Raum zur Verfügung. So kann beispielsweise der AVR 760 wahlweise in vollem 7.2-Kanalmodus arbeiten oder alternativ zwei Räume mit 5.1- und 2.1-Systemen beschallen. Sowohl der AVR 760 als auch der AVR 660 haben bereits das A-BUS-System integriert, das lediglich eine CAT-5-Kabelverbindung zwischen dem Receiver im Hauptraum und einem der In-Wall-Module AB 1 oder AB 2 im Nebenraum benötigt, um eine einfache Audio-Verbindung für Multiroom-Anwendungen zu realisieren. In Kombination mit weiteren Harman Kardon A-BUS-Komponenten wie dem ABH 4000 oder ABH 4 können außerdem ganz einfach weitere Räume beschallt werden.

Als digitale Quelleneingänge stehen unter anderen vier HDMI1.3a-Anschlüsse bereit, die den erweiterten x.v.Color-Farbraum unterstützen und Farbtiefen bis zu 48 Bit erlauben.

Für die beiden Top-Modelle hat Harman Kardon eigens ein neues, hochauflösendes Bildschirmmenü entwickelt und bietet auch eine neu gestaltete und hinterleuchtete Fernbedienung.

Unverb. Preisempfehlung (incl. MwSt.):

AVR 660 1.999 Euro
AVR 760 2.499 Euro

|

Weitere News
  ZURÜCK