News

Neue FRITZ!Boxen mit WLAN N & VDSL

Auf der Cebit stellt AVM seine beiden neuen FRITZ!Box-Modelle WLAN 3370 und FRITZ!Box Fon WLAN 6360. Die FRITZ!Box 3370 unterstützt den neuen WLAN-N-Standard und bietet bis zu 450 Mbit/s Datenübertragungsrate. Die FRITZ!Box 3370 ist mit einem VDSL- und ADSL-Modem ausgestattet und verfügt über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse und zwei USB 2.0-Anschlüsse für Drucker, Netzwerkspeicher (NAS) oder UMTS-Sticks. Der Marktstart ist für das dritte Quartal vorgesehen.

Die neue FRITZ!Box 6360 ist für Nutzer konzipiert, die den Internet-Zugang über ein Kabelnetz nutzen. Sie ist mit einem Kabelmodem nach Euro-Docsis 3-Standard ausgestattet und soll somit an jedem Kabelanschluss nutzbar sein. Die FRITZBox 6360 ist mit einer VoIP-Telefonanlage mit Anschlüssen für analoge und ISDN-Telefone ausgestattet. An der ebenfalls integrierten DECT-Basisstation können sechs Schnurlostelefone angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gehören Dual-WLAN N für 2.4 oder 5 GHz und vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Netzwerkspeicher (NAS) werden über den USB 2.0-Anschluss integriert. Der Marktstart ist noch offen. AVM will sich hierbei aif eine Zusammenarbeit mit den Kabelnetzbetreiber setzen.

Außerdem plant AVM für die FRITZ!Box eine eigene "App" für das iPhone und Android-Handys. Via WLAN sollen Festnetztelefonate und weitere FRITZ!Box-Funktionen wie Telefonbuch, Anrufbeantworter oder Anrufliste genutzt werden können. Optional werden z.B. einkommende Festnetz- und VoIP-Anrufe von der FRITZ!Box auf das Smartphone geleitet und auch abgehende Gespräche sollen sich via WLAN über die FRITZ!Box führen lassen. Zur Cebit sollen die "Apps" im "FRITZ!App-Labor" vorgestellt werden. Wann sie genau verfügbar gemacht werden, ist derzeit noch offen.

|
Weitere News
  ZURÜCK