News

Neue Details zum DTS:X-Update von Denon

Denon AVR-X6200W Front Seitlich2

Denon bereitet die ersten DTS:X Firmware-Updates für seine 2015er AV-Receiver vor. Das erste Update für den objektbasierten DTS-Sound soll noch im Januar 2016 für den Denon AVR-X7200W/A veröffentlicht werden. Für diesen hat Denon inzwischen eine aktualisierte Bedienungsanleitung im Internet veröffentlicht, die bereits einige Details zu den Veränderungen verrät.

So scheint DTS wirklich das Versprechen einzuhalten, dass DTS:X im Unterschied zu Dolby Atmos, welches mindestens ein 5.1-Setup mit entweder zwei oder vier zusätzlichen Deckenkanälen voraussetzt, ganz frei konfiguriert werden kann – und somit auch theoretisch als 5.1-System ohne zusätzliche Deckenlautsprecher einsetzbar ist. Bei diesem wird man zumindest den Vorteil der saubereren Klangverläufe zwischen den einzelnen Lautsprechern nutzen können, da die Audio-Objekte erst im Receiver individuell auf die verschiedenen Lautsprecher verteilt werden. Ausserdem ist neben dem „DTS Neural:X“-Upmixer auch die „Dialog Control“-Funktion beim Denon DTS:X-Update bereits implementiert, die im Unterschied zur reinen Pegelanpassung des Center-Kanals wirklich die Dialoganteile aus allen Kanälen zur besseren Verständlichkeit anpassbar macht – vorausgesetzt, die Dialoge sind beim Authoring eines DTS:X-Mixes auch wirklich als eigene Klangobjekte abgemischt worden.

Weitere DTS:X Firmware-Updates sind von Denon zunächst noch für den AVR-X4200W und AVR-X6200W geplant. Für diese Receiver soll das DTS:X-Firmware-Update nach den derzeitigen Planungen ab dem 18. Februar erhältlich sein. Zusätzliche Updates für weitere DTS:X-ready Modelle von Denon sollen im Laufe des Jahres 2016 folgen.  

Blu-ray Discs mit DTS:X-Tonspur sind zwar in Deutschland noch Mangelware. Aber das ändert sich Ende Februar. Dann veröffentlicht Universal Guillermo Del Toros „Crimson Peak“ mit DTS:X-Mix auf Blu-ray Disc. Das Geisterdrama mit Tom Hiddlestone und Mia Wasikowska soll am 25. Februar 2016 auf Blu-ray Disc & DVD erscheinen. Den objektbasierten DTS:X-Mix wird es nur für die englische Tonspur geben, die auf Standard-Receivern als DTS HD Master Audio 7.1-Tonspur wiedergegeben wird. Die deutsche Tonspur wird ebenso wie die anderen Sprachen nur im DTS 5.1-Format vorliegen.

In den USA hat LionsGate bereits 2015 einige Blu-ray Discs mit DTS:X veröffentlicht. Bei denen verhindert aber der Regionalcode A die Wiedergabe auf europäischen Blu-ray Disc-Playern. LionsGate hat aber auch bereits Ultra HD Blu-rays mit DTS:X angekündigt, die ohne Regionalcode auskommen.

|

Weitere News
  ZURÜCK