News

„Monsters vs. Aliens“ wird erste 3D Blu-ray Disc

Mit dem Verkaufsstart der ersten 3D Blu-ray Disc-Player im März wird auch die erste 3D-Blu-ray Disc veröffentlicht. Samsung hatte bereits auf der CES in Las Vegas zum Jahresanfang eine Kooperation mit Dreamworks angekündigt, die es ermöglicht, dass Käufer der neuen Samsung 3D-Fernseher und 3D Blu-ray Disc-Player den Film "Monsters vs. Aliens" auch auf 3D Blu-ray Disc betrachten können. Die 3D Blu-ray Disc wird zunächst exklusiv im Bundle mit den Samsung 3D-Fernsehern vertrieben. Der allgemeine Verkaufsstart für die "Monsters vs Aliens" 3D Blu-ray Disc wurde bislang noch nicht angekündigt.

Die Vereinbarung mit Dreamworks erweist sich für Samsung als cleverer Schachzug, der es ermöglicht, nicht nur eine komplette 3D-Kette mit Fernseher und Blu-ray Disc-Player anzubieten sondern auch direkt mit dem Verkaufsstart Filmmaterial, um 3D erleben zu können. Denn bis auch andere Filme auf 3D Blu-ray Disc in den Handel kommen, wird es voraussichtlich noch ein paar Monate dauern. Sony und Disney hatten auf der CES zwar bereits Pläne für erste 3D Blu-ray Discs angekündigt, die allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte 2010 in den Handel kommen werden.

Sony will die Animationskomödie "Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen" im Sommer weltweit gleichzeitig in 3D auf Blu-ray Disc veröffentlichen. Durch die Veröffentlichung auf 3D Blu-ray Disc will Sony eine eigene Marketing-Kampagne für 3D-LCD-Fernseher und 3D Blu-ray Disc-Player unterstützen. Auch das 3D-Update für die PS3 wird für den Sommer erwarte

Bei Disney soll "Disneys Weihnachtsgeschichte" die 3D Blu-ray Disc-Ära einläuten. Die Veröffentlichung ist für das 4. Quartal 2010 geplant. Schon vorher will Disney mit einer Promo-Disc für Aufmerksamkeit sorgen, die Promo-Trailer für weitere kommende 3D-Veröffentlichungen wie "Alice im Wunderland" und "Toy Story 3" enthalten soll. Diese "3D Showcase Disc" könnte in den nächsten Monaten auch in der Verpackung des einen oder anderen 3D Blu-ray Disc-Players zu finden sein, da Disney auch mit Partnern aus der Hardware-Branche kooperieren will.

|

Weitere News
  ZURÜCK