News

Microsoft: Xbox Scorpio mit Ultra HD Blu-ray & Dolby Atmos-Gaming (Update)

Microsoft hat neue Details zu seiner neuen 4k Gaming-Konsole bekannt geben, die derzeit unter dem Codenamen „Scorpio“ entwickelt wird. Dem Gaming-Magazin Eurogamer/Digitalfoundry gab Microsoft eine exklusive Vorab-Präsentation, deren Informationen das Magazin jetzt online veröffentlichte. Demnach verfügt die „Scorpio“ über eine Octo Core x86-CPU mit 2,3 GHz, 40 GPU-Einheiten mit 1172 MHz-Taktung und 12 GB GDDR5-RAM mit einer Geschwindigkeit von 326 GB/s.

Mit diesen Komponenten soll die Scorpio Ultra HD-Gaming mit 60 Hz und HDR ermöglichen. Die Games sollen abwärtskompatibel zur Xbox One und Xbox One S sein und selbst bei Anschluss eines 1080p-Displays verspricht Microsoft mit effizienten Scaling-Methoden eine optimierte Bildqualität. Wie die Xbox One S verfügt auch die Xbox Scorpio über ein Ultra HD Blu-ray-Laufwerk und soll mit einer 1 TB-Festplatte ausgeliefert werden.

Ausserdem soll der Audio-Prozessor auch die Unterstützung für Dolby Atmos-Gaming mit zusätzlichen Höhenkanälen sowie Dolby Atmos für Kopfhörer erhalten – ein Feature, welches laut dem Magazin-Bericht auch die Xbox One und Xbox One S bekommen sollen.

Zum Preis hat Microsoft noch keine Angaben gemacht. Eurogamer/Digitalfoundry vermutet aufgrund der Hardware-Spezifikationen einen Preis im Bereich um 500 Dollar. „Scorpio“ ist zunächst einmal der Projekt-Name für die neue High End-Konsole von Microsoft. Der endgültige Name für die neue Flagschiff-Konsole von Microsoft ist bislang noch offen.

Update: Inzwischen sind noch weitere Details zur „Xbox Scorpio“ bekannt geworden. Demnach soll die neue Konsole HDMI 2.1 und die „Adaptive Frame Rate“-Bildübertragung unterstützen. Dabei können die Konsole und das Display die normalerweise fest auf z.B. 50 oder 60 Hz festgelegte Bildwiederholungsrate dynamisch anpassen. Dadurch sollen Bildstörungen, die sich durch eine sinkende Framerate bei der Berechnung komplexer Spieleelemente ergeben, minimiert werden. Neben HDMI 2.1 soll die Xbox Scorpio laut Eurogamer auch AMDs „Freesync“ unterstützen.

|

Weitere News
  ZURÜCK