News

Microsoft bietet „virtuelle DVD“ an

Microsoft hat mit der britischen Handelskette Tesco eine Vereinbarung zum digitalen Filmvertrieb geschlossen. Zukünftig sollen Tesco-Kunden beim Kauf einiger Filme "Digital Copy"-Versionen erhalten, die ähnlich wie DVDs nicht nur den eigentlichen Film sondern auch eine Menüsteuerung und Bonus-Material bieten sollen. Außerdem soll es auch ständig aktualisierte Inhalte wie z.B. Trailer oder auch Online-Chats geben.

Dafür wird Microsofts Silverlight-Technologie verwendet, was den Vorteil hat, dass sich die "virtuellen DVDs" nicht nur auf Microsoft-PCs sondern auch Mac Rechnern abspielen lassen. Welche Studios dieses neue Angebot unterstützen werden, ist nicht bekannt. Tesco spricht aber von einer breiten Unterstützung durch die großen Hollywood-Studios.

|

Weitere News
  ZURÜCK