News

Mehr HDTV bei Unitymedia – Analoges TV-Ende im Kabel beginnt 2016

Samsung Vergleich UHD vs. SUHD

Der Fortschritt beim Kabelfernsehen vollzieht sich weiterhin in langen Schritten. Während via Satellit und Antenne bereits seit Jahren ausschließlich digitale TV-Programme ausgestrahlt werden, belegt das analoge Fernsehen im Kabel immer noch unnötig viele Frequenzen. Das will der Kabelnetzbetreiber jetzt aber ändern und plant für das kommende Jahr den ersten Schritt in Richtung Komplett-Abschaltung des analogen TV-Angebots.

In mehreren Digitalisierungsschritten will der Kabelnetzbetreiber mit Netzen in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg im nächsten Jahr das digitale TV-, Informations- und Unterhaltungsangebot ausweiten. Der Countdown für die endgültige Abschaltung des analogen TV-Programms wird gestartet, wenn ab Mitte 2016 die erste Stadt im Netzgebiet von Unitymedia auf rein digitales Fernsehen umgestellt werden soll.

Unitymedia plant dieses Pilotprojekt für die zweite Jahreshälfte 2016. In einer noch zu bestimmenden Stadt im Verbreitungsgebiet von Unitymedia soll die Verbreitung der analogen Sender dann komplett eingestellt werden. Wann die Analog-Abschaltung in weiteren Städten folgen soll, sagt Unitymedia bislang noch nicht sondern kündigt nur recht vage an: „Für die verbliebenen analogen Kabelkunden ist der Zeitpunkt gekommen, um das Ende des analogen Zeitalters im TV ins Auge zu fassen und die Umstellung auf das vielfältigere und hochwertigere digitale Fernsehen vorzunehmen“.

Die freiwerdenden Frequenzen sollen vor allem für neue HDTV-Sender genutzt werden. Ob damit irgendwann einmal auch das komplette Öffentlich-Rechtliche Senderangebot in HDTV bei Unitymedia zu empfangen sein wird, ist noch nicht bekannt. Durch DVB-T2 HD entsteht hier in vielen Regionen ab 2017 eine ernstzunehmende Alternative, wenn voraussichtlich die meisten Öffentlich-Rechtlichen HDTV-Sender auch frei via Antenne kostenlos empfangbar sein werden.

Bereits im Juli 2015 hatte Unitymedia für weitere Übertragungskapazitäten für neue HD-Programme mehrere analoge Fernsehprogramme abgeschaltet. Das soll laut Unitymedia auch weitere Kabelkunden dazu bewegt haben, auf den digitalen TV-Empfang umzusteigen. Die Digitalisierungsquote ist nach Marktuntersuchungen im Auftrag von Unitymedia im September auf 82 Prozent gestiegen.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK