News

Marantz: Neues Heimkino-Flaggschiff AV8802 AV-Vorverstärker

Marantz AV8802

Marantz stellt sein neues Heimkino-Flaggschiff vor, den AV8802 AV-Vorverstärker. Neben einem herkömmlichen 7.1 Setup kann das Gerät durch zusätzliche Endstufen erweitert werden, um mit neuesten 3D-Soundformaten wie Dolby Atmos und Auro-3D (optional per kostenpflichtigem Firmware-Upgrade) abzuspielen. Zur weiteren Verbesserung der Audioqualität verarbeitet der AV8802 darüber hinaus alle Signale mit den von Marantz entwickelten HDAMs mit Stromgegenkopplung, bevor sie an die XLR-Ausgänge und den separaten Leistungsverstärker gesendet werden. Die in der Referenzserie von Marantz zum Einsatz kommende HDAM-Technologie (Hyper Dynamic Amplifier Module) sorgt im Vergleich zu herkömmlichen Operationsverstärker-ICs für eine optimierte Breitbandleistung mit geringerem Rauschen in einer vollständig diskreten Konfiguration. Zudem sorgt die HDAM-Technologie durch eine extrem schnelle Anstiegsrate (Slew Rate) für einen breitbandigen Frequenzgang und einen maximalen Dynamikbereich, sodass auch modernste hochauflösende Audioformate mit optimaler Klangqualität wiedergegeben werden. Vervollständigt wird das Leistungspaket des AV8802 durch hochwertige Audiokomponenten, einschließlich einem 32-Bit-/192-kHz-D/A-Wandler und einem leistungsstarken Netzteil mit vier 10.000-µF-Kondensatoren. Durch vier DSP-Einheiten zur Handhabung von bis zu 11.2 Kanälen bietet der AV8802 ferner vollständige Unterstützung für Audyssey DSX, DTS Neo:X 11.1 und die Tonformate Dolby Atmos und Auro 3D.
 
Der AV8802 bietet insgesamt 8 HDMI-Eingänge und 3 HDMI-Ausgänge. Der erweiterte Videoprozessor kann sowohl zukünftige Full-Rate-Inhalte in 4K Ultra HD mit 50/60 Hz als auch 4:4:4 Pure Color 4K Passthrough verarbeiten. Er ist ferner in der Lage, Standard- und HD-Videoquellen auf eine Ultra-HD-Auflösung von bis zu 4K mit 50/60 Hz aufwärts zu konvertieren und zu transcodieren. Da die derzeit verfügbaren HDCP 2.2-Implementierungen in puncto Bandbreite und Farbdarstellung noch nicht den hohen Anforderungen der Nutzer gerecht werden und Marantz keine Kompromisse eingehen möchte, ist die HDMI-Platine des AV8802 nicht ab Werk mit dieser Technologie ausgestattet. Ab Frühjahr 2015 bietet Marantz ein kostenpflichtiges Hardware-Upgrade an, mit dem der AV8802 um das vollständige HDCP 2.2-Kopierschutzprotokoll erweitert werden kann.

Dank der integrierten WLAN- und Bluetooth-Funktionen unterstützt der AV8802 fast alle Musikquellen von Internet-Radio über Spotify Connect bis zu AirPlay. Musikdateien von PCs sowie von externen Speichermedien können per DLNA-Netzwerkstreaming wiedergegeben werden. Es werden außerdem nahezu alle Dateiformate unterstützt, beispielsweise MP3, WMA, FLAC und AAC. Für ungetrübten Genuss von Live-Konzerten oder Klassikaufnahmen sorgt das Gapless Playback (unterbrechungsfreie Wiedergabe), das auch bei den beliebten Hi-Res-Tonformaten DSD und AIFF zur Verfügung steht. Ergänzt werden die Anschlussmöglichkeiten des AV8802 durch einen iPod digital-kompatiblen USB-Eingang und einen Phono-MM-Eingang.
 
Für eine flexible Konnektivität verfügt der AV8802 über eine 13.2-Kanal-Vorverstärkeroption (13.2-Kanal-XLR, 13.2-Kanal-RCA) und einen 2-Kanal-XLR-Eingang. Durch das Einmess-Programm Audyssey MultEQ XT32 (Pro Ready) wird eine noch genauere Kalibrierung der Lautsprecher ermöglicht. Während Audyssey LFC durch Reduzierung der Geräuschübertragung im unteren Frequenzbereich dazu beiträgt, den Sound auch im tiefen Bassbereich auf die eigenen vier Wände zu beschränken und Nachbarn nicht zu stören, ermöglicht Audyssey Sub EQ HT die perfekte Integration von zwei Subwoofern in das Heimkino.
 
Neben der einfachen Steuerung über die im Lieferumfang enthaltene ergonomische Fernbedienung kann auch die für iOS, Android und Kindle Fire erhältliche Marantz Remote App verwendet werden, um den AV8802 bequem über Mobilgeräte wie Smartphones oder Tablets zu steuern.
 
Der AV8802 ist ab Februar 2015 in Schwarz zu einem UVP von 3799 EUR im Fachhandel erhältlich.

|

Weitere News
  ZURÜCK