News

„LOST – Season 6“ ab Februar bei iTunes in HD

Beim Start der sechsten und letzten Staffel von "LOST" sind TV-Serien-Fans noch weniger auf die Programmkonzeption der deutschen Privatsender angewiesen und bekommen sogar eine legale Möglichkeit, die letzte Staffel direkt nach TV-Ausstrahlung in den USA auch in HDTV sehen zu können. Während kabel eins gerade erst mit der Ausstrahlung der fünften Staffel begonnen hat, (die als UK-Import mit deutschem Ton bereits auf Blu-ray Disc erhältlich ist), soll es die Episoden der sechsten Staffel ab Anfang Februar bereits einen Tag nach der US-Ausstrahlung auf ABC im deutschen iTunes Store zum Download geben – sowohl SD als auch HD (720p) und sogar ausschließlich im Original mit Untertiteln. Das Zeitfenster für den Download der einzelnen Episoden fällt dabei recht knapp aus: Nur vier Wochen lang soll jede einzelne Episode verfügbar sein und danach wieder aus dem Angebot verschwinden.

Auch das Telekom-Portal "videoload" präsentiert die sechste "LOST"-Staffel kurz nach dem US-Start. Im Unterschied zu iTunes gibt es bei "videoload" allerdings nur ein Verleih-Modell während die Episoden bei iTunes nach dem Download beliebig oft angesehen werden können. Außerdem gibt es die Einzelepisoden über die Internetseite nur in SD. In HDTV wird die sechste Staffel nur für Kunden des IPTV-Angebots "Entertain" angeboten.

Bei Videoload wird voraussichtlich mit Kosten von 2,49 EUR pro Episode zu rechnen sein. Soviel berechnet die Telekom derzeit für andere Serien aus dem "Hot from the US"-Angebot. Bei iTunes sind die Preise noch offen. Für die fünfte Staffel berechnet iTunes derzeit 2,99 EUR pro Einzelepisode in HDTV und 45,99 EUR für die komplette Staffel.

Endlich nehmen die Serienproduzenten die TV-Zuschauer wirklich ernst – und scheuen sich dabei auch nicht mehr, auf die Fernsehsender Rücksicht zu nehmen, die traditionell US-Serien oft nur mit langer Verspätung in Deutschland zeigen. Da braucht man sich auch nicht wundern, wenn "LOST" in Deutschland mittlerweile zum Quotenflopp verkommen ist und von ProSieben inzwischen sogar auf kabel eins abgeschoben wurde. Denn über das Internet können sich Serienfans bereits jetzt (illegal) via Tauschbörse oder als Import auf Blu-ray Disc/DVD (legal) viele TV-Serien lange vor der deutschen TV-Ausstrahlung beschaffen. Daher ist das Modell, welches jetzt bei "LOST" zum Einsatz kommt, nur eine konsequente Anerkennung der Realität. Und wie man bereits im letzten Jahr sogar hierzulande bei der jüngsten Staffel von "Stromberg" erleben konnte, ist selbst der DVD-Start noch vor der TV-Ausstrahlung inzwischen kein Tabu mehr.

|

Weitere News
  ZURÜCK