News

Loewe stellt Insolvenzantrag in Eigenverwaltung

Nachdem die kriselnde Loewe AG bereits im Juli ein Schutzschirmverfahren beantragt hatte, hat heute das Landgericht Coburg nach Ablauf von drei Monaten, in denen keine Investoren gefunden werden konnten, den Antrag der Geschäftsführung auf ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung genehmigt. Dadurch soll der TV-Hersteller nochmals weitere Luft für Gespräche mit Investoren erhalten. Der Geschäftsbetrieb wird vorerst fortgeführt. Loewe hatte Ende Juli eine Zusammenarbeit mit Hisense angekündigt, ist aber weiterhin auf finanzielle Hilfe von Investoren angewiesen, die bereit sind, Kapital in das Kronacher Unternehmen zu investieren. Sollte dies nicht bis Ende Oktober gelingen und Loewe tatsächlich pleite gehen, so droht auch den derzeit noch verbleibenden 650 Mitarbeitern der Verlust ihres Arbeitsplatzes.

|

Weitere News
  ZURÜCK