News

Leonard Nimoy ist tot: Star Trek-Star „Spock“ stirbt mit 83 Jahren

Der Schauspieler Leonard Nimoy ist tot. Der vor allem durch seine Rolle des Vulkaniers „Spock“ in der Serie „Raumschiff Enterprise“ und den späteren „Star Trek“-Filmen bekannt gewordene Darsteller starb heute im Alter von 83 Jahren in Los Angeles. Nimoy litt an einer Lungenkrankheit, die er nach eigener Aussage im Jahr 2014 auf jahrelanges Rauchen zurückführte.

Seinen letzten Auftritt als „Spock“ hatte Nimoy 2013 in „Star Trek Into Darkness“. Daneben spielte er u.a. in mehreren Episoden der Serie „Fringe“ mit. Auch als Regisseur war Nimoy tätig. Er war u.a. sowohl bei „Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock“ und „Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ auch hinter der Kamera im Einsatz.

|

Weitere News
  ZURÜCK