News

Kaspersky entwickelt Virenscanner für Smart TVs

Die Sicherheitsfirma Kaspersky bereitet sich auf mögliche Angriffe auf mit dem Internet verbundene Smart TVs vor und entwickelt bereits einen Virenscanner zur Absicherung. Wie Jewgeni Kaspersky gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ erklärte, gebe es bereits einen Prototypen für den Fall, dass es Angriffe geben sollte. Kaspersky rechnet damit, dass möglicherweise Hacker Smart TVs kapern könnten um die Besitzer zu erpressen und nur gegen Bezahlung die Benutzung wieder frei zu geben. Ein weiteres Angriffsziel könnten auf den Fernsehern gespeicherte Zahlungsdaten sein.

Bislang hat es allerdings noch keine umfassenden Hacker-Angriffe auf Smart TVs gegeben. In erster Linie machten einzelne Geräte Schlagzeilen, weil teilweise Nutzungsdaten gesammelt wurden.

Für Android-basierte Smart TVs (z.B. von Sony und Philips) dürfte die Entwicklung eines Virenscanners am einfachsten sein. Kaspersky bietet nämlich bereits einen Virenscanner für Android-Smartphones an.

|

Weitere News
  ZURÜCK