News

Kabel Deutschland in Zukunft mit NDS (Update)

Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hat heute den Abschluss eines Vertrages mit dem Verschlüsselungsanbieter NDS abgeschlossen. NDS soll sowohl für Fernsehen in Standardauflösung als auch für HDTV zum Einsatz kommen. Mit der Implementierung der NDS-Technologien soll bereits in den nächsten Wochen begonnen werden.

Bislang verschlüsselt Kabel Deutschland seine Programme in Nagravision und hatte den Vertrag gerade im letzten Jahr verlängert. Für dieses System steht Kunden im Unterschied zu NDS bislang faktisch noch die Möglichkeit offen, einen beliebigen Receiver mit einem Alphacrypt-Modul zu nutzen, welches zumindest mit älteren Software-Versionen auch die Entschlüsselung der Kabel Deutschland-Programme ermöglicht.

Wie lange Nagravision noch zum Einsatz kommen wird, ist nicht bekannt. Ein hundertprozentiger Wechsel auf NDS hätte für Kabel Deutschland-Kunden noch gravierendere Auswirkungen als bei Kabel BW: Denn bei Kabel Deutschland werden auch die privaten "Free TV"-Sender nur verschlüsselt übertragen.

Update:

Laut heise.de will Kabel Deutschland NDS und Nagravision zukünftig parallel im Simulcrypt-Verfahren einsetzen. Offen sei derzeit aber noch, welche Receiver ein Software-Update auf NDS erhalten sollen.

|

Weitere News
  ZURÜCK